Katastrophenhilfe

Workshop-TeilnehmerInnen des Hochwassernetzwerks-Ost beim internationalen Austausch
Erstes Treffen des Netzwerks für humanitäre Hilfe nach Naturkatastrophen in Zentral- und Osteuropa
15.04.2015

Spätestens nach den großen Überschwemmungen der vergangenen Jahre wächst das Bewusstsein auch in Europa, dass Extremwetterereignisse weiter zunehmen werden.

Esel auf einer grünen Wiese (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
28.03.2015

Morgen ist Benoits großer Tag. Morgen steht er im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Zwei Jugendliche in Haiti (Foto: Tommy Ramm)
Von Gott und der Welt
17.01.2015

Katastrophen kommen über die Menschen, wie der Blitz aus heiterem Himmel. Plötzlich werden Existenzen vernichtet, Häuser fallen in sich zusammen, Panik greift um sich und die Bilder der Katastrophe gehen um die Welt. So geschehen im Jänner vor fünf Jahren als ein Erdbeben Haiti fast völlig zerstörte.

Gruppe von Bewohnern, die mit der Katastrophenvorsorge im Dorf betraut sind
Wie Katastrophenvorsorge ein ganzes Dorf retten konnte
07.11.2014

Vor einem Jahr zog der verheerende Taifun Haiyan über die Philippinen. Auf den Inseln Samar und Leyte traf er das erste Mal auf Land und richtete eine Verwüstung an.

Junger Mann zeigt, wo die neuen Häuser gebaut werden sollen
Ein ganzes Dorf wird 100m von der Küste entfernt wieder aufgebaut
06.11.2014

Jeffrey ist Fischer im Dorf Marabut, auf der Insel Leyte/Philippinen. Bis zum Taifun Haiyan hat er mit seiner Familie in einem Haus direkt am Meer gewohnt.

Zwei Frauen - gewaltsam aus ihrer Heimat im Nordirak vertrieben
Von Gott und der Welt
26.07.2014

Die Terrorgruppe ISIS hat den arabischen Buchstaben für "N" dazu benutzt, um in Mossul die Häuser von Christen zu markieren. 

Zwei Frauen - gewaltsam aus ihrer Heimat im Nordirak vertrieben
Von Gott und der Welt
14.06.2014

„Bilanz des Krieges gegen den Terror: Der Irak fällt in die Hände von Leuten, die selbst AlKaida zu extrem sind.“ So lautete der letzte Beitrag den Frank Schirrmacher, Herausgeber der FAZ und renommierte Autor und politischer Analyst, vor seinem Tod, auf Twitter veröffentlichte.

Das Hochwasser in Serbien hat zahlreiche Dörfer zerstört. (Foto: Ben Nausner)
Serbien nach dem Hochwasser
05.06.2014

Die Zerstörung in den kleinen Dörfern rund um Šabac, Serbien ist groß. Mitarbeiter der Diakonie Katastrophenhilfe waren mit einer Partnerorganisation vor Ort und berichten von ihren Eindrücken.

NGOs bei der Rechtsberatung für Menschen, die ihre Dokumente im Taifun verloren haben.
Der Sturm hat auf den Inseln Samar und Leyte auf den Philippinen alles hinweggefegt.
26.05.2014

Der Sturm hat auf den Inseln Samar und Leyte auf den Philippinen alles hinweggefegt. Hunderttausende hatten tagelang nichts zu essen, hatten keine Kleider mehr, bis sie von Hilfsorganisationen mit dem Nötigsten versorgt wurden.

Ein Haus in Serbien, das von den Wassermassen umgestürzt wurde
Von Gott und der Welt
24.05.2014

Das Wasser zieht sich langsam zurück und hinterlässt in vielen Ortschaften und Städten Bosniens und Serbiens das pure Chaos. Das Wasser gibt Kadaver von toten Tieren frei, Häuser sind durch den Schlamm unbewohnbar.

Seiten