Hunger

"Ein kleiner Schubser genügt. Dann fällt man." Foto: Nadja Meister
Während die einen auf Weihnachten warten und Geschenke kaufen, haben andere mit Kälte und Armut zu kämpfen
18.12.2019

Für viele Menschen ist die Zeit um Weihnachten besonders belastend. Denn nicht jeder kann sich Geschenke, Geborgenheit und Vorfreude leisten. Und auf die weihnachtliche Großzügigkeit folgt allzu schnell die alltägliche Gleichgültigkeit.

Das Of(f)'n-Stüberl der Diakonie in Linz. © Nadja Meister
Interview: Weihnachtzeit im Of(f)'n-Stüberl
18.12.2019

Alexander Huber sitzt in einer gemütlichen Ecke im Of(f)'n-Stüberl. Auf dem kleinen Wandtisch vor ihm: ein Laptop, ein Notizblock und eine Tasse Kaffee. Ihm gegenüber: Menschen, die einen warmen Ort und Beratung brauchen.

Von Gott und der Welt
12.01.2019

Die Goldene Regel kennt jede und jeder. Und es gibt sie in allen Religionen. „Was du nicht willst, dass man dir tut, das füg auch keinem andern zu!“, sagt sie in Form eines bekannten Sprichworts.

Blick auf einen ausgetrockneten Wüstenboden © Christof Krackhardt / Brot für die Welt
Von Gott und der Welt
13.10.2018

Die Welt war optimistisch. Seit dem Jahr 2000 hungerten Jahr für Jahr weniger Menschen.

Rindsuppe in einer Tasse
Von Gott und der Welt
04.11.2017

„Die Suppe und ein bisschen mehr segne Gott der Herr!“ Das ist das kürzeste Tischgebet, das ich kenne.

Wasserlieferung für Dürreopfer in Kenia
Von Gott und der Welt
07.10.2017

Alle Alarmglocken schrillen. Es bedarf des sofortigen Handelns. Anfang dieser Woche hat das Welternährungsprogramm (WFP) der UNO in einem Presse-Kommuniqué mitgeteilt, dass es die Essensrationen in den Flüchtlingslagern Kenias kürzen müsse.

Familie vor ihrem Haus im Südsudan
Die Hälfte der Bevölkerung ist von Nahrungsmittelunsicherheit betroffen
27.07.2017

Im Februar 2017 wurde im Südsudan der Notstand ausgerufen. 4 Millionen Menschen sind auf der Flucht. In einigen Gebieten herrscht bereits Hungersnot. Vor allem Frauen und Kinder leiden unter Gewalt und Hunger.

Das Vieh verdurstet. Totes Tier in der Steppe
In den schwer betroffenen Gebieten ist die Ernte vertrocknet und das Vieh verdurstet.
26.07.2017

Seit Beginn des Jahres sind weite Teile Somalias von einer verheerenden Dürre betroffen – denn die Regenfälle in 2016 lagen weit unter dem Durchschnitt.

Banner - Frau mit Baby - Text: Vergessene Katastrophen
Die größte Katastrophe ist das Vergessen
24.07.2017

Es sind vor allem die lang anhaltenden, gewaltsam ausgetragenen Konflikte auf der ganzen Welt, die so gut wie gar nicht wahrgenommen werden. Sie sind verheerend für die Betroffenen.

ausgetrocknete Erde
Hungersnot in Somalia, Äthiopien, Südsudan, Kenia
18.03.2017

Die großen Katastrophen kommen mit Ansage. Viele sich anbahnende Katastrophen sind verhinderbar.

Seiten