Beratung

Plaudern, ein klar strukturierter Alltag mit vielen Routinen, körperliche Nähe. Was für Menschen mit Demenz sehr wichtig ist, ist nun nicht mehr möglich – zumindest vorerst (Foto: © Nadja Meister).
Corona und Menschen mit Demenz
05.04.2020

Corona: Die körperliche Distanz trifft Menschen mit Demenz stark.

Für die Frauen, die technisch weniger versiert sind, und auch für die, die nicht Deutsch sprechen, muss man ganz klar sagen, dass die Situation für sie jetzt noch viel schwieriger ist  als sonst.
Mitten in der Corona-Krise:
01.04.2020

Telefon-Beratung: hilfreich, zeigt aber auch, wie wichtig persönliche Beratung ist.

Das Of(f)'n-Stüberl der Diakonie in Linz. © Nadja Meister
Interview: Weihnachtzeit im Of(f)'n-Stüberl
18.12.2019

Alexander Huber sitzt in einer gemütlichen Ecke im Of(f)'n-Stüberl. Auf dem kleinen Wandtisch vor ihm: ein Laptop, ein Notizblock und eine Tasse Kaffee. Ihm gegenüber: Menschen, die einen warmen Ort und Beratung brauchen.

Marie Danko ist Teamleiterin in der Jugend-Notschlafstelle JUNO in Villach
Wenn Jugendliche akut Hilfe brauchen ist JUNO in Villach ein Zufluchtsort
06.12.2019

Wenn Jugendliche in die Jugendnotschlafstelle (JUNO) der Diakonie in Villach kommen, haben sie meist nur das, was sie am Körper tragen. Doch die schwierigen Lebenssituationen, in denen sich diese Jugendlichen befinden, gehen weit über materiellen Besitz hinaus.

Dr. Aschenbrenner, Demenzberatung Diakonie in Salzburg (Bild: Diakoniewerk)
Dr. Alexander Aschenbrenner, Psychologe, erzählt aus der Demenzberatung
26.09.2019

Dr. Aschenbrenner ist Gerontopsychologie und leitet die Demenzberatung der Diakonie in Salzburg. Er gibt Einblick in das Thema Demenz und erklärt, wie Unterstützung von Betroffenen und Angehörigen konkret aussehen kann.

Demenz-Beratung im Café (Bild: Diakoniewerk)
Wenn Sie sich zum Thema Demenz informieren möchten, kommen Sie ins Café!
10.09.2019

In letzter Zeit vergisst der Vater im Restaurant immer wieder die Rechnung zu begleichen. Wird er darauf angesprochen, reagiert er streitbar. Ist das schon Demenz?

Mensch mit Luftballon (Foto: Gerhard Maurer)
Autismus-Beratungsstelle der Diakonie de La Tour
20.12.2018

Wie ist es in einer Welt zu leben, in der man nicht die Musik, sondern nur Hintergrundgeräusche wahrnimmt? Einer Welt, in der man es schwer aushält, wenn die Sonne scheint, weil ihr Licht Schmerzen bereitet? Einer Welt, in der man den Wald als Ganzes nicht sieht, sondern die Blätter einzeln und detailliert wahrnimmt? Einer Welt, in der zwischenmenschliche Kontakte kaum stattfinden und Gefühle oft falsch gedeutet werden? Es ist dies eine eigene Welt, in der sich Menschen im Autismus-Spektrum bewegen, und sie öffnet sich nur sporadisch: durch Tasten, durch Riechen, durch Schmecken …

Eine Alltagsmanagerin steht mit zwei Seniorinnen in der Küche
Neue Studie mit konkreten Empfehlungen
08.09.2018

1,5 Millionen Menschen in Österreich sind vom Thema Pflege und Betreuung direkt betroffen, sei es weil sie pflegebedürftig sind, oder weil sie selbst ihre Angehörigen pflegen und betreuen. Das hat eine neue Studie im Auftrag des Sozialministeriums aufgezeigt.

Frau W. in der Küche ihrer neuen Wohnung
Mobile Wohnbegleitung der Heilsarmee in Wien
11.12.2017

Die mobile Wohnberatung der Heilsarmee in Wien begleitet Menschen auf dem Weg zum - wieder - selbständigen Wohnen.

Beratungssituation in der Frauenberatung des Diakonie Flüchtlingsdienst
Diakonie Flüchtlingsdienst
09.11.2017

Die Beraterinnen der Diakonie können jetzt für Frauen jeder Herkunft zu allen Alltagsfragen individuelle Beratung und Unterstützung leisten.

Seiten