Weltweit helfen

Katastrophenhilfe, Nothilfe, Entwicklungszusammenarbeit

Diakonie Direktorin Maria Katharina Moser besucht ein Mutter-Kind-Projekt im Libanon
Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser besucht Hilfsprojekte im Libanon
22.07.2019

Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser besucht Hilfsprojekte im Libanon - ein Bildreport.

Von Gott und der Welt
23.03.2019

„Rette mich, Gott, denn das Wasser steht mir bis zum Hals! Ich versinke in tiefem Schlamm und finde keinen Halt. Das Wasser reißt mich in die Tiefe, die Flut überschwemmt mich.“ Dieses Gebet wurde vor 3000 Jahren verfasst und könnte doch heute gesprochen sein.

MitarbeiterInnen der Selbstvertretungsorganisation LNFOD
„Nothing about us without us“
17.12.2018

Menschen mit Behinderungen haben in Lesotho kaum die Möglichkeit selbstbestimmt an der Gesellschaft teilzuhaben. Die Selbstvertretungsorganisation LNFOD hat sich zum  Ziel gesetzt, das zu ändern.

Projektkoordinatorin Afnan Loqman arbeitet seit 2016 für die lokale Partnerorganisation IOCC. Foto: Mayr/Diakonie Katastrophenhilfe Österreich
Gesundheitsstation im jordannischen Flüchtlingscamp
08.12.2018

Etwa 50 Kilometer südlich der syrischen Grenze erhebt sich am Horizont eine kilometerlange, weiße Containerstadt im rötlichen Sand: Das jordanische Flüchtlingscamp Azraq. Hier leben mehr als 40.000 syrische SyrerInnen, 60% davon sind Kinder. Inmitten der Containerstadt hat die Diakonie Katastrophenhilfe ein kleines Gesundheitszentrum für Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen eröffnet.

Die 10-jährige Lara besucht ihre erste Sprachtherapie-Einheit bei IFH-Mitarbeiterin Lama Rumana. Foto Teresa Mayr/Diakonie Katastrophenhilfe
Hörapparate und Brillen für Kinder in Jordanien
04.12.2018

Die 10-jährige Lara geht in die 4. Klasse der Jaffa-Mädchenschule in der jordanischen Hauptstadt Amman. Im Zuge eine Höruntersuchung am Institute for Health (IFH), der lokalen Partnerorganisation der Diakonie Katastrophenhilfe, erfuhren Lara und ihre Mutter, dass Lara unter einem leichten bis mittleren Hörverlust leidet. Durch das von der Austrian Development Agency (ADA) geförderte Projekt erhielt Lara bereits ein Hörgerät – ab sofort wird sie sechs Sprachtherapie-Einheiten an ihrer Schule besuchen.

Eine Schule besuchen zu können, die auf besondere Bedürfnisse Rücksicht nimmt, ist in Simbabwe noch die Ausnahme. Foto Helge Berndl/Brot für die Welt
Inklusion in Simbabwe
03.12.2018

Die von Brot für die Welt unterstützten inklusiven Schulen in Simbabwe wurden mehrfach ausgezeichnet – in Simbabwe und jetzt auch in Österreich

Diakonie Direktorin Maria Katharina Moser bei der Predigt zur Amtseinführung in Wien Photo Simon Rainsborough
Predigt zur Amtseinführung am 22.11.2018
23.11.2018

Die Gnade Jesu Christi sei mit uns, die Liebe Gottes öffne unsere Herzen und der Heilige Geist berühre unsere Ohren, sodass wir das Evangelium hören können!

Weihnachtskartenmotive des Diakoniewerks für 2018
Karitative Geschenkideen
20.11.2018

Sie möchten einem geliebten Menschen eine Freude machen und gleichzeitig Gutes tun? Wir haben eine bunte Mischung aus karitativen Weihnachtsgeschenkideen, die gleichzeitig Projekte der Diakonie unterstützen, zusammengestellt.

Schiff am Strand wird von der Flut fortgerissen
Von Gott und der Welt
17.11.2018

„Hinter mir die Sintflut“, so denkt der, dem die Folgen seines Handelns egal sind, der den Tag genießen will, bevor es zu spät ist, oder der glaubt, nichts mehr am Lauf der Welt ändern zu können.

Blick auf einen ausgetrockneten Wüstenboden © Christof Krackhardt / Brot für die Welt
Von Gott und der Welt
13.10.2018

Die Welt war optimistisch. Seit dem Jahr 2000 hungerten Jahr für Jahr weniger Menschen.

Seiten