Weltweit helfen

Katastrophenhilfe, Nothilfe, Entwicklungszusammenarbeit

Das Flüchtlingslager Kara Tepe muss evakuiert werden
Flüchtlingslager Kara Tepe
30.12.2020

Die ÖVP verschickt seit kurz vor Weihnachten ein Standardschreiben an alle, die sich in der aktuellen Flüchtlingssache  an sie wenden. Ich habe mir die „Informationen“ des „Infoblattes“ näher angesehen.
Hier mein Faktencheck.

Augenzeugenbericht
10.12.2020

"Was mir hier berichtet wird, ist das schlimmste, was man sich vorstellen kann."

Omid hat im Flüchtlingscamp Moria gelebt (Foto: MCAT)
Interview mit einem ehemaligen Bewohner
20.06.2020

Die Lebenssituation der Menschen im Flüchtlingscamp Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist katastrophal. Omid lebte von November 2019 bis Mai 2020 dort. Er erzählt.

Teodor bekommt Hilfe beim Wäschewaschen, Aufräumen, Putzen, und Holz tragen. Und einen Gesundheitscheck.
Auf die Kälte vorbereitet zu sein, ist überlebensnotwendig
18.12.2019

Viele ältere Menschen in der Republik Moldau sind auf sich allein gestellt und führen ein sehr hartes Leben in Armut. Auf die kalte Jahreszeit vorbereitet zu sein, ist überlebensnotwendig, denn die Temperaturen fallen im Winter auf minus 20 oder gar minus 30 Grad.

Text: Martina Mathe, Brot für die Welt

Weihnachtskartenmotive des Diakoniewerks für 2018
Karitative Geschenkideen
30.10.2019

Sie möchten einem geliebten Menschen eine Freude machen und gleichzeitig Gutes tun? Wir haben eine bunte Mischung aus karitativen Weihnachtsgeschenkideen, die gleichzeitig Projekte der Diakonie unterstützen, zusammengestellt.

Flüchtlingskinder in einer Schulklasse in Somalia (Bild: Ismail Taxta)
Großteil der vertriebenen Kinder kann nicht zur Schule gehen
27.08.2019

In Somalia haben die meisten Mädchen und Buben keinen Zugang zu Bildung, denn ihre Familien können sich den Schulbesuch nicht leisten.

Diakonie Direktorin Maria Katharina Moser besucht ein Mutter-Kind-Projekt im Libanon
Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser besucht Hilfsprojekte im Libanon
22.07.2019

Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser besucht Hilfsprojekte im Libanon - ein Bildreport.

Von Gott und der Welt
23.03.2019

„Rette mich, Gott, denn das Wasser steht mir bis zum Hals! Ich versinke in tiefem Schlamm und finde keinen Halt. Das Wasser reißt mich in die Tiefe, die Flut überschwemmt mich.“ Dieses Gebet wurde vor 3000 Jahren verfasst und könnte doch heute gesprochen sein.

MitarbeiterInnen der Selbstvertretungsorganisation LNFOD
„Nothing about us without us“
17.12.2018

Menschen mit Behinderungen haben in Lesotho kaum die Möglichkeit selbstbestimmt an der Gesellschaft teilzuhaben. Die Selbstvertretungsorganisation LNFOD hat sich zum  Ziel gesetzt, das zu ändern.

Seiten