Christoph Riedl

Porträtfoto Christoph Riedl

Christoph Riedl ist Experte für Asyl, Integration und Menschenrechte der Diakonie. Er war 20 Jahre im Diakonie Flüchtlingsdienst tätig, 13 Jahre davon als Geschäftsführer. Seit Mai 2016 verstärkt er das Team der Diakonie Österreich in der sozialpolitischen Grundlagenarbeit. Dabei sind seine wichtigste Aufgaben die Vernetzung mit anderen Flüchtlingsorganisationen in Österreich und auf europäischer Ebene, sowie die Vermittlung der asyl- und integrationspolitischen Positionen der Diakonie gegenüber Behörden und Politik.

Christoph Riedl auf Facebook

Beiträge

Junger Mann, sichtlich einsam, schaut aus dem Fenster (Bild: Fotolia)
Abschiebungen während offener Berufungsfrist werden aktuell mehr statt weniger
01.09.2019

Behörden schaffen Fakten, bevor Höchstgerichte entschieden haben.

Vom sicheren Schiff aus Foto pixabay
Wer in Seenot gerät, muss gerettet werden.
31.07.2019

Wäre Seenotrettung nicht staatliche Aufgabe? Warum gibt es Seenotrettung durch NGOs? Wäre Hilfe vor Ort nicht der bessere Weg? Im Diakonie-Blog beantworten wir die wichtigsten Fragen und liefern Fakten und Argumente für die aktuelle Debatte.

Das Seenotrettungsschiff Lifeline beim Auslaufen auf Hohe See (Bild aus Video über Lifeline)
Laudatio für Claus-Peter Reisch, Kapitän der Lifeline
08.12.2018

Nur Menschenrechte, und die, die sich für sie einsetzen, verhindern, dass das dünne Eis der Zivilisation bricht.

Menschen drängen sich unter einer Plastikplane. Hotspot-Griechenland (Foto: Riedl)
Ein Augenschein in den griechischen Hotspot-Lagern
05.11.2018

Der traurigste Ort Europas hat fünf Gesichter: Die vor der türkischen Küste gelegenen Inseln Lesbos, Chios, Samos, Leros und Kos. Auf diesen Inseln befinden sich die von der EU ins Leben gerufenen „Hotspot-Lager“ mit den Namen Moria, Vial, Vathi, Lepida und Pyli.

Vom sicheren Schiff aus Foto pixabay
Fragen, Fakten, Argumente - Teil 2
16.10.2018

Teil 2 der wichtigsten Fragen, Fakten und Argumente für eine sachliche Debatte. Wie ist das mit Libyien? und ist es wahr, dass Hilfsorganisationen unrechtmäßig handeln?

Sujetbild der Initiative "Zu Recht unabhängig" (Bild: Diakonie Flüchtlingsdienst)
Gegen Willkür im Asylverfahren!
16.10.2018

Willst du dich bei einem Verfahren wegen ungerechtfertigter Kündigung von AnwältInnen deiner ArbeitgeberInnen vertreten lassen? Natürlich nicht.

Schwimmwesten, die auf einen Haufen am Boden liegen (Foto: Ben Nausner)
Fragen, Fakten, Argumente - Teil 1
16.10.2018

Seenotrettung ist eine menschenrechtliche Notwendigkeit. Hilfsorganisationen sorgen im Mittelmeer dafür, dass Recht Recht bleibt. -
Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen, und liefern Fakten und Argumente für die aktuelle Debatte.

Beratungsgespräch Rechtsberatung der Diakonie
Das Erfolgsrezept heißt Vertrauen
25.07.2018

Der Diakonie Flüchtlingsdienst bietet österreichweit* kompetente und unabhängige Rechtsberatung für Flüchtlinge.

1989 - Grenzzaun zwischen Ungarn und Österreich wird von Außenminister Alois Mock durchgeschnitten.
Nicht die Asylfrage bedroht die Einheit Europas, sondern der nationalstaatliche Egoismus
29.06.2018

Wer meint, die liberale Asylpolitik von Angela Merkel hätte Europa nach rechts rücken lassen und gefährde nun Werte und Zukunft der EU, betreibt Schuldumkehr und lässt zu, dass die rechten und rechtsextremen PolitikerInnen Europas sich mit ihrer eigenen Abschottungspolitik in einer Opferrolle gefallen können.  

zwei Junge Flüchtlinge schauen aus dem Fenster
Zynische Begründung für Rücknahme des Flüchtlingsschutzes
04.06.2018

Ein Jugendlicher - soeben 18 geworden -, der als Lehrling in einem Restaurant in Linz arbeitet, hat einen Bescheid über die Aberkennung seines Flüchtlingsschutzes zugestellt bekommen. Und dies, obwohl sein Subsidiärer Schutz bis 2019 verlängert worden war. Grund der Aberkennung: Seine Volljährigkeit. 

Seiten