Nothilfe für Erdbebenopfer

Video- und Fotoreport: Hilfe in Nepal kommt an

Lokale Partnerorganisationen der Diakonie sind seit Samstag im Hilfseinsatz und versorgen die Erdbebenopfer mit Trinkwasser und Nahrungsmittel. Heute erreicht uns eine Videobotschaft aus Nepal.

30.04.2015
  • Eine Suppenküche in Nepal versorgt Menschen mit einer warmen Mahlzeit (Foto: ©DCA/ACT)
    Improvisierte Suppenküchen helfen bei der Versorgung von tausenden mit einer täglichen warmen Mahlzeit versorgt. (Foto: ©DCA/ACT)
  • Hilfsgüter in einem Lager in Nepal (Foto: ©LWF Nepal)
    Rund um die Uhr werden Pakete mit Nahrungsmittel, Hygieneartikeln, Decken und Planen an Betroffene vorbereitet und verteilt. (Foto: ©LWF Nepal)
  • Decken und Planen werden an Erdbebenopfer verteilt (Foto: ©LWF Nepal)
    Nothilfeteams der lokalen Partner verteilen Decken und Planen für die kalten Nächte in Kathmandu. (Foto: ©LWF Nepal)
  • Eine Familie, die HIlfsgüter in Nepal erhält (Foto ©LWF Nepal)
    Verteilung von ersten Hilfspaketen in Kathmandu. (Foto ©LWF Nepal)
  • Eine Frau, die unter einer Zeltplane kocht (Foto ©LWF Nepal)
    Mit Zeltplanen und Decken schützen sich die Menschen vor Näße und Kälte. (Foto ©LWF Nepal)
  • Ein Lieferwagen transportiert Hilfsgüter in die betroffene Regionen nahe Kathmandu ©LWF Nepal
    Stündlich werden neue Fahrzeuge mit Hilfsgütern beladen und in betroffene Regionen nahe Kathmandu transportiert. (Foto: ©LWF Nepal)

Mehr als 8 Millionen Menschen sind von den Folgen des Erdbebens in Nepal betroffen. Zahllose Gebäude sind zerstört und unbewohnbar. Erdrutsche und Geröll blockieren die Straßen.

„Die Hilfe der Diakonie Katastrophenhilfe über das Netzwerk der ACT Alliance läuft“, erzählt Dagmar Lassmann, Leiterin der Diakonie Katastrophenhilfe in Österreich, heute in einer Pressemeldung. Seit Sonntag werden bereits Hilfspakete an die Betroffenen verteilt: Vor allem sauberes Trinkwasser, Nahrung, Hygieneartikel, Decken und Planen werden benötigt.

Internationales Netzwerk „ACT Alliance“ sendet Videobotschaft

Die Diakonie Katastrophenhilfe ist Mitglied in einem der größten weltweiten Netzwerke für Katastrophenhilfe, der „ACT Alliance“. In Nepal arbeitet die Diakonie mit den lokalen Partnerorganisationen DanChurchAid, Norwegian Church Aid und LWF (Lutherischer Weltbund) zusammen, die alle seit mehr als 20 Jahren im Land tätig sind.

Erik Johnson von der Partnerorganisation DanChurchAid schickt heute ein Videobotschaft via YouTube.

Johnson befindet sich rund 30 Kilometer außerhalb von Kathmandu. Die Aufnahmen zeigen, wie dringend benötigte Lebensmittel an die EinwohnerInnen ausgegeben werden. Der Diakonie-Partner versorgt 200 Familien, die ihr Hab und Gut verloren haben, mit Lebensmitteln wie Reise und Linsen. 

Bitte helfen Sie mit einer Spende!

Mit Ihrer Spende helfen sie den Wiederaufbau von Häusern, die Sicherung der Trinkwasserversorgung und die Verteilung von Saatgut auch in den kommenden Monaten zu ermöglichen und auszubauen. 

Kennwort: „Erdbeben Nepal
IBAN: AT85 2011 1287 1196 6333
BIC: GIBAATWWXXX

Alle Informationen über unsere Projekte gibt es hier!