Ethik

Vater und Sohn vor ausgebranntem Haus in Khan Jouz Foto Christoph Püschner/Diakonie Katastrophenhilfe
Von Gott und der Welt
24.03.2018

"Unsere Liebe muss sich durch unser Tun als echt und wahr erweisen".

Ein Porträt von Diakonie Direktor Michael Chalupka (Foto: Luiza Puiu)
Von Gott und der Welt
03.03.2018

Hyung Jin Moon weiß, wie man seine – wenn auch irre – Botschaft in fast allen Medien dieser Welt unterbringt. Seine religiöse Bewegung „World Peace Sanctury“ versammelte sich zu einem Ritual, um dem Sturmgewehr AR 15 zu huldigen.

Mahnmal für die österreichischen jüdischen Opfer der Shoa von Rachel Whiteread, Wien
Von Gott und der Welt
27.01.2018

„Die Evangelische Kirche ist wie alle, die in unserer Gesellschaft Verantwortung tragen, verpflichtet, gegen Antisemitismus aufzutreten und daraus auch die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen.“

Bibeltext Gewissen
Von Gott und der Welt
13.01.2018

Wir Österreicher haben es gern harmonisch. Regierungen werden daran gemessen, wie die Stimmung ist. Sie werden gelobt, wenn alle einer Meinung sind, und getadelt, wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt.

3D Darstellung einer DNA
Von Gott und der Welt
11.11.2017

Noch nie war die Menschheit so nah dran an der technischen Perfektionierung des Lebens wie heute.

Eine Frau mit Kopftuch
Sprechen wir über #Religionsfreiheit
06.04.2017

Wenn es um das Kopftuch geht, geht es also um eine komplexe Gemengelage von Religion, Geschlecht, kultureller Identität und persönlicher Freiheit.

Klassenzimmer mit Stühlen
Sprechen wir über #Religionsfreiheit
03.04.2017

In einigen Ländern sind Eltern gerichtlich gegen das Anbringen von Kreuzen in Klassenzimmern vorgegangen. Der Verfassungsgerichtshof in Österreich urteilte 2011, dass allein durch das Anbringen des Kreuzes kein Zwang in der Religion ausgeübt werde.

Die Flagge der Europäischen Union
Sprechen wir über #Religionsfreiheit
30.03.2017

Zur Religionsfreiheit gehört das Recht, die innere Überzeugung auch öffentlich und in Gemeinschaft zu bekunden. Dazu gehört zum Beispiel, Gottesdienste und Riten öffentlich zu feiern, dafür auch Kirchen, Tempel oder Moscheen bauen zu können oder religiösen Bekleidungsvorschriften zu folgen.

Nahaufnahme eines Kompass (Bildnachweis: eugenesergeev/fotolia.com)
Sprechen wir über #Religionsfreiheit
26.03.2017

Im Umgang mit anderen Menschen und im Zusammenleben im Staat müssen wir uns darauf verlassen können, das jede und jeder die gemeinsamen Regeln akzeptiert.

Zwei reichen einander die Hand
Sprechen wir über #Religionsfreiheit
24.03.2017

Freiheit ist nicht unbeschränkt sondern findet ihre Grenze immer in der Freiheit der anderen.

Seiten