Meinung

Kommentare, Kolumnen, Kritik

Grafik von Olaf Osten
Von Gott und der Welt
07.01.2017

Das Jahr der Reformation 2017 hat begonnen. Ein Jahr der Vergewisserung, was noch trägt und wichtig ist aus den Zeiten der Reformation.

Ein Porträt von Diakonie Direktor Michael Chalupka (Foto: Luiza Puiu)
Von Gott und der Welt
31.12.2016

„Von guten Mächten treu und still umgeben, behütet und getröstet wunderbar, so will ich diese Tage mit euch leben und mit euch gehen in ein neues Jahr“, so beginnt das wohl bekannteste Gedicht von Dietrich Bonhoeffer, dem evangelischen Theologen und Märtyrer des Widerstands gegen das Nazi-Regime. Er hat es kurz vor Jahresende 1944 in seiner Zelle in Berlin geschrieben.

Weihnachtskrippe
Von Gott und der Welt
24.12.2016

Die Namen der Opfer am Weihnachtsmarkt in Berlin sind noch unbekannt, aus Gründen des Opferschutzes. Den Namen des mutmaßlichen Täters kennt allerdings jeder. Das ist höchst problematisch, denn diese fragwürdige Art der Berühmtheit durch eine Gewalttat ist zugleich Ziel der feigen mörderischen Anschläge.

Eine Weihnachtskrippe mit Maria und Josef (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
16.12.2016

Wie Weihnachten feiern angesichts der Gräuel in Aleppo, der schrecklichen Nachrichten, die uns täglich erreichen, angesichts der Ermordung von Zivilisten, der Vertreibung von Hunderttausenden aus der zerbombten Stadt? Wie Weihnachten feiern, angesichts des Versagens der Weltgemeinschaft vor der Barbarei?

Jungs beim Fußballspielen
Unterstütze die Winterkampagne „Hoffnung braucht ein Ja“
14.12.2016

Sag auch du ja zu mehr Solidarität und sozialem Zusammenhalt und unterstütze unsere Kampagne! Dies ist auf viele unterschiedliche Arten möglich – der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Zimtsterne
Von Gott und der Welt
10.12.2016

Es kommt die Zeit in der die Sterne vom Himmel herabsteigen und sich auf Erden materialisieren.

Kirchenfenster, das Johannes den Täufer bei der Taufe Christi zeigt
Von Gott und der Welt
03.12.2016

Der Advent, die Zeit der Erwartung, ist die Zeit, in der deutlich werden kann, was fehlt, wenn Gott fehlt.

Eine Menschenmenge wartet auf Busse in Nickelsdorf  (Foto: Nadja Meister)
Bahnbrechende Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes
29.11.2016

Bahnbrechende Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes

großer Adventkranz mit 24 Kerzen vor dem Wiener Rathaus
Von Gott und der Welt
26.11.2016

Lauter „Sozialfälle“ versammelten sich unter dem Adventkranz. Waisenkinder, Taschendiebe, Straßenkinder, Obdachlose, kleine Bettlerinnen. Es war noch dunkel, frühmorgens am ersten Advent des Jahres 1839, als der junge Erzieher und evangelische Theologe Johann Hinrich Wichern die erste Kerze an einem Wagenrad entzündete und damit die Tradition des Adventkranzes begründete.

Eine dreiköpfige Familie im Haus Aigen der Diakonie
Angesichts der zunehmenden "Dublin-Abschliebungen" fühlen sich auch Flüchtings-BetreuerInnen ohnmächtig.
25.11.2016

Vielen von uns BetreuerInnen, die angetreten sind, um den Menschen auf der Flucht das Ankommen zu erleichtern, fällt die tägliche Arbeit zunehmend schwer. Familien werden abgeholt, aus ihrem beginnenden neuen Leben heraus gerissen, und zurück nach Kroatien gebracht. - Für uns als BetreuerInnen und BeraterInnen stellt sich die Frage: was erwartet man eigentlich von uns?

Seiten