All inclusive

Inklusion, Menschen mit Behinderung, Frühförderung

Bücher und Hefte zum Deutsch lernen
Von Gott und der Welt
07.05.2016

Der Volksgarten in Graz ist ein wunderschöner Park. Meine Kinderzeit ist 50 Jahre her, aber auch da war der Park keine Idylle. Schon meine Onkel haben von mancher eher rauen Auseinandersetzung im Volksgarten erzählt. Heute teilen sich Anwohner den Park mit Asylwerbern, meist Jugendlichen, die dort ihre Zeit totschlagen.

SchülerInnen der Inklusiven Fit-Schule der Diakonie sitzen in einem Klassenzimmer
Tag der Arbeitslosen
29.04.2016

Die Diakonie möchte am Tag der Arbeitslosen zeigen, dass Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung verhindert werden kann – nämlich dann, wenn gute Bildung und Ausbildung für alle zur Verfügung stehen.

Zivildiener Daniel beim Schreddern
Zivildienst in der Diakonie
20.04.2016

Daniel ist seit Herbst 2015 Zivildiener im "Schloss Klaus - Diakonie in der Gemeinde". Er ist am Adelsmayrhof eingesetzt, ein alter Vierkanter, umgeben von Feldern in einer wunderschönen Landschaft. Das Gebäude bietet für eine Wohngemeinschaft mit Tagesstruktur ein Zuhause für Menschen mit psychischen Problemen.

Videostill aus dem Video "Österreich sucht Orte des Respekts 2016"
Zivilgesellschaftliches Engagement sichtbar machen
02.04.2016

Der Verein „Respekt.net“ sucht zum zweiten Mal „Orte des Respekts“ in Österreich. Bis 15. Juni können Projekte eingereicht werden.

Eine Kreidenzeichnung auf einer Schultafel (Foto: Fotolia/Mark Yuill)
Arbeit mit autistischen Kindern in der Schule
29.03.2016

Kinder und Jugendliche mit Autismus oder Autismus-Spektrum-Störungen sind alle unterschiedlich und einzigartig. Sobald man dies verstanden hat, ist bereits ein großer Schritt geschehen, um sie verstehen zu können.

Kinder beim Lernen
Erfahrungsbericht einer Lehrerin
28.03.2016

Gemeinsam mit Fritz hat die ganze Klasse viel gelernt. Ein Erfahrungsbericht seiner Lehrerin, Sandra Gruber aus dem Evangelischen Gymnasium Donaustadt in Wien.

Julian Messner ist einer der Preisträger des Ohrenschmaus - hier bei der Preisverleihung
Der Literatur-Wettbewerb für Menschen mit Behinderung geht wieder los
19.03.2016

Der Literaturwettbewerb Ohrenschmaus prämiert seit mittlerweile acht Jahren literarische Texte von Menschen mit Lernbehinderung. Jetzt könnt ihr wieder mitmachen!

Nabigha ist 26 Jahre alt und lebt mit ihren drei Kindern in Amman, Jordanien. (Foto: Ben Nausner)
Syrische Flüchtlinge erzählen
07.03.2016

Nabigha ist 26 Jahre alt und lebt mit ihren drei Kindern in Amman, Jordanien. Vor mehr als 2 Jahren ist sie aus der syrischen Stadt Hama geflüchtet.

Ohrenschmaus-Preisverleihung 2014 (Foto: Ingrid Fankhauser)
Literaturwettbewerb startet
05.03.2016

Bereits zum 10. Mal sind Menschen mit Lernbehinderung eingeladen, eigene Texte zum „Literaturpreis Ohrenschmaus“ einzureichen. Einreichungen sind bis 28 August möglich.

Kind mit Assistierende Technologie
Recht auf Kommunikation. Niemand ist sprachlos!
15.02.2016

Mehr als 630.000 Menschen in Österreich leben mit Behinderungen – fast jeder Zehnte davon ist in der Fähigkeit zu sprechen beeinträchtigt. Dank des VERBUND-Empowerment Fund der Diakonie können wir rund 100 Betroffene im Jahr in der Anschaffung von Sprechhilfsmitteln finanziell unterstützten. 

Seiten