Michael Chalupka

Michael Chalupka (geb.1960) ist evang. Pfarrer und seit 1994 als Direktor der Diakonie Österreich tätig. Er ist einer der Mitinitiatoren der Armutskonferenz (1995) und des Wiener Spendenparlaments (1998). Seit 2000 ist er als Präsident des Österreichischen Komitees für Soziale Arbeit (ÖKSA) tätig und war zwischen 2003 und 2006 Vorstand der Stiftung „Nachbar in Not“. Seine wöchentliche Kolumne "Von Gott und der Welt" erscheint in der Samstags-Krone.

Kontakt:
E-Mail: diakonie@diakonie.at
Twitter: twitter.com/michaelchalupka

Blogbeiträge von Michael Chalupka

Logo des Claims "Freiheit und Verantwortung"
Von Gott und der Welt

Venedig – Stadt der Reformation

Michael Chalupka am 20. Januar 2017

La Serenissima, das schöne ehrwürdige Venedig, wurde dieser Tage zur 75. Reformationsstadt Europas.

mehr

Das weiße Haus in Washington (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt

Reich durch Glaube?

Michael Chalupka am 14. Januar 2017

Donald Trump braucht alles im XXL Format. Während bei den Inaugurationsfeiern seiner Vorgänger ein oder zwei Pfarrer ein Gebet sprachen und den Segen für die Amtsführung erbaten, tun das bei Donald Trump gleich sechs Geistliche.mehr

Eine Zeichnung von Olaf Osten - zwei Personen sitzen in einem Kanu
Von Gott und der Welt

Freiheit und Verantwortung

Michael Chalupka am 7. Januar 2017

Das Jahr der Reformation 2017 hat begonnen. Ein Jahr der Vergewisserung, was noch trägt und wichtig ist aus den Zeiten der Reformation.mehr

Porträtfoto Diakonie Direktor Michael Chalupka
Von Gott und der Welt

Trotzige Zuversicht

Michael Chalupka am 31. Dezember 2016

„Von guten Mächten treu und still umgeben, behütet und getröstet wunderbar, so will ich diese Tage mit euch leben und mit euch gehen in ein neues Jahr“, so beginnt das wohl bekannteste Gedicht von Dietrich Bonhoeffer, dem evangelischen Theologen...mehr

Entzündete Stumpfkerzen in einem dunklen Raum
Von Gott und der Welt

Die Namen bleiben unvergessen

Michael Chalupka am 24. Dezember 2016

Der Heiland, geboren in der Nacht, da sich Himmel und Erde berührten, der Heiland hat viele Namen. „Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ist auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-...mehr