KOWALSKI café & bistro: neue inklusive Kaffeehäuser

Treffpunkt für Genießer

Es könnte sie auch in Wien, Prag oder Berlin geben – die Kaffeehäuser des Diakoniewerks verbinden urbane Gemütlichkeit mit Begegnung und Inklusion.

18.12.2018
  • 3 MitarbeiterInnen des KOWALSKI café & bistro I riedenburg. (Foto: Diakoniewerk)
    Das inklusive Team verwöhnt die Gäste im KOWALSKI café & bistro I riedenburg. (Foto: Diakoniewerk)
  • Mehlspeise (Foto: Diakoniewerk)
    Die Mehlspeisen und Mittagsmenüs kommen aus dem Kulinarium Salzburg, der inklusiven Cateringeinrichtung des Diakoniewerks. (Foto: Diakoniewerk)
  • Mitarbeiter im Kowalksi (Foto: Diakoniewerk)
    Menschen mit Behinderung finden im KOWALSKI café & bistro eine sinnstiftende Beschäftigung in der Mitte unserer Gesellschaft. (Foto: Diakoniewerk)

„Die Erfahrungen aus dem Café in der Panoramabar zeigen, dass inklusive Arbeitsplätze den Selbstwert von Menschen mit Behinderung durch die direkte Kundennähe an einem öffentlich zugänglichen Ort um ein Vielfaches steigern“, weiß Manuela Roscher, Leitung Inklusive Gastronomiebetriebe im Diakoniewerk Salzburg.

Weltoffen, modern und vor allem inklusiv

Unter der Marke KOWALSKI café & bistro verbindet das Diakoniewerk ab 1. Oktober 2018 gehobene Gastfreundschaft und hochwertige inklusive Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung. Die urbane Gemütlichkeit kann man in Aigen, Riedenburg und Lehen genießen.

Menschen mit Behinderung finden im KOWALSKI café & bistro eine sinnstiftende Beschäftigung in der Mitte unserer Gesellschaft. Gemeinsam mit begleitenden MitarbeiterInnen verwöhnen sie die Gäste mit nachhaltigen Produkten. Die Mehlspeisen und Mittagsmenüs kommen aus dem Kulinarium Salzburg, der inklusiven Cateringeinrichtung des Diakoniewerks.

Doch was ist KOWALSKI?

Der Name ist aus einem Ideenwettbewerb des Diakoniewerks hervorgegangen. KOWALSKI ist ein Kunstbegriff, der im Café & Bistro auf unterschiedliche Art und Weise sichtbar sein wird. Neugierig? Kommen Sie in einem der drei KOWALSKI vorbei und sehen Sie wie.

Kowalski brüht ab 1. Oktober 2018 in drei Stadtteilen auf:

KOWALSKI café & bistro I riedenburg

  • Quartier Riedenburg, Moosstraße 1D, 5020 Salzburg
  • Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr

 

KOWALSKI café & bistro I aigen

  • Diakoniewerk, Guggenbichlerstraße 20c, 5026 Salzburg
  • Montag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr

KOWALSKI café & bistro I panoramabar

  • Stadt:Bibliothek, Schumacherstraße 14, 5020 Salzburg
  • Montag, Donnerstag und Freitag, 10 bis 18 Uhr
  • Dienstag und Mittwoch, 15 bis 19 Uhr
  • Samstag: 10 bis 15 Uhr
Logo für die Serie #OrtDerHoffnung

Über die Serie #OrtDerHoffnung

Angst, Neid, Wut und Misstrauen sind die Schlüsselbegriffe, die die derzeitigen öffentlichen Debatten regieren. Wir brauchen eine gesellschaftliche Kraftanstrengung, die den Zusammenhalt in den Vordergrund stellt und nicht den Neid und das gegenseitige Ausspielen von ohnehin benachteiligten Gruppen in der Gesellschaft.

Die Arbeit der Diakonie besteht darin, Angst zu nehmen und Hoffnung zu geben; der Abwertung von Menschen entgegen zu treten und ihre Würde zu bewahren. Mit der Social-Media-Serie #OrtDerHoffnung macht die Diakonie auf Menschen und Projekte aufmerksam, die Lebensqualität, sozialen Zusammenhalt und Solidarität fördern und weiterentwickeln.