Menschen mit Behinderung

Philipp Sladky und seine Mutter in Schwimmwesten
Vision Inklusion
27.07.2016

Im Alter von sieben Wochen erkannte Philipp Sladkys Mutter, dass ihr Sohn sie nicht sehen konnte. Mit neun Monaten wurde der heute 24-Jährige am Sehnerv operiert und trug ein schweres OP-Trauma davon. Mittlerweile hat der Kärntner in der Diakonie de La Tour ein neues Zuhause gefunden. Mit seinem Trainer Jonas Seebacher kann er regelmäßig seiner großen Leidenschaft nachgehen – dem Sport, unter anderem dem Kajakfahren.

SchülerInnen der Inklusiven Fit-Schule der Diakonie sitzen in einem Klassenzimmer
Tag der Arbeitslosen
29.04.2016

Die Diakonie möchte am Tag der Arbeitslosen zeigen, dass Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung verhindert werden kann – nämlich dann, wenn gute Bildung und Ausbildung für alle zur Verfügung stehen.

Nabigha ist 26 Jahre alt und lebt mit ihren drei Kindern in Amman, Jordanien. (Foto: Ben Nausner)
Syrische Flüchtlinge erzählen
07.03.2016

Nabigha ist 26 Jahre alt und lebt mit ihren drei Kindern in Amman, Jordanien. Vor mehr als 2 Jahren ist sie aus der syrischen Stadt Hama geflüchtet.

Ohrenschmaus-Preisverleihung 2014 (Foto: Ingrid Fankhauser)
Literaturwettbewerb startet
05.03.2016

Bereits zum 10. Mal sind Menschen mit Lernbehinderung eingeladen, eigene Texte zum „Literaturpreis Ohrenschmaus“ einzureichen. Einreichungen sind bis 28 August möglich.

Zwei Kameramänner filmen Connor, LIFEtool Beraterin Claudia Pointner
Zwei neue Videos von LIFEtool
28.07.2015

Am Anfang war das Wort und das ist wichtig und gut. Aber: Bilder schaffen es nun mal schneller als Worte direkt in unser Herz. LIFEtool und die IntegraMouse Plus stellen sich in zwei neuen Videos vor – die SozialMarie und ein Studienprojekt haben die Produktion ermöglicht.

Ein Kleinkind in der spielerischen Frühförderung
Frühförderung durch das Diakonie Zentrum Spattstraße
28.05.2015

„Wir dachten, der Boden unter unseren Füßen würde uns weggezogen,“ erzählen Thomas und Gerda, Eltern von Daniel, einem Kind mit Cerebralparese. „Anfangs sind alle unsere Gedanken um die Behinderung gekreist: „Warum gerade unser Kind? Haben wir etwas falsch gemacht? Was wird aus ihm, wenn er erwachsen ist? Wie können wir ihn unterstützen? Wo erhalten wir selber Hilfe?“

Zimbabwe: Mehluli, ein Bub mit Gehbehinderung, im Kreis seiner SchulkollegInnen (Foto: Jairos Jiri Association)
Hörtipp: „Brot für die Welt“-Projekt am 28. April auf Radio Orange
23.04.2015

Wilson Ruvere leitet die Organisation „Jairos Jiri Association“ in Zimbabwe. Die Partnerorganisation von „Brot für die Welt“ ermöglicht Kindern mit Behinderung den Zugang zu Bildung.

Logo des Literaturpreises OHRENSCHMAUS
Von Gott und der Welt
21.03.2015

Der Dichter Stefan Mann hat für den Literaturpreis Ohrenschmaus ein Gedicht geschrieben, in dem er poetisch seine Geburt beschreibt. Der letzte Satz des Gedichts lautet: „Aus dem Stern wurde ich. Ein wertvolles Kind.“

Grafik zeigt bunte Hände mit aufgemalten Gesichtern
Schwerpunkt Inklusion Schwerpunkt Inklusion
18.03.2015

Jeder Mensch ist ein anerkannter und wertgeschätzter Teil der Gesellschaft - unabhängig von Herkunft, Behinderung, sexueller Orientierung oder Lebensalter.

Das LIFEtool-Team feiert den 1. Platz bei der SozialMarie
Computerunterstützte Kommunikation für Menschen mit Behinderungen
02.03.2015

Das LIFEtool-Projekt „Nicht ohne mein iPad! Teilhabe für Menschen mit Behinderung durch Tablet-PC fördern“ erreicht Platz 1 der SozialMarie-Publikumswertung.

Seiten