Menschen mit Behinderung

Die 10-jährige Lara besucht ihre erste Sprachtherapie-Einheit bei IFH-Mitarbeiterin Lama Rumana. Foto Teresa Mayr/Diakonie Katastrophenhilfe
Hörapparate und Brillen für Kinder in Jordanien
04.12.2018

Die 10-jährige Lara geht in die 4. Klasse der Jaffa-Mädchenschule in der jordanischen Hauptstadt Amman. Im Zuge eine Höruntersuchung am Institute for Health (IFH), der lokalen Partnerorganisation der Diakonie Katastrophenhilfe, erfuhren Lara und ihre Mutter, dass Lara unter einem leichten bis mittleren Hörverlust leidet. Durch das von der Austrian Development Agency (ADA) geförderte Projekt erhielt Lara bereits ein Hörgerät – ab sofort wird sie sechs Sprachtherapie-Einheiten an ihrer Schule besuchen.

Eine Schule besuchen zu können, die auf besondere Bedürfnisse Rücksicht nimmt, ist in Simbabwe noch die Ausnahme. Foto Helge Berndl/Brot für die Welt
Inklusion in Simbabwe
03.12.2018

Die von Brot für die Welt unterstützten inklusiven Schulen in Simbabwe wurden mehrfach ausgezeichnet – in Simbabwe und jetzt auch in Österreich

Fußball spielende Kinder in East Amman Foto Christoph Püschner/Diakonie Katastrophenhilfe
Syrische und jordanische Freiwillige unterstützen Flüchtlingsfamilien im Alltag
14.08.2018

Die Lebenssituation von syrischen Flüchtlingsfamilien in Jordanien ist prekär. Viele leben bereits seit fünf Jahren oder länger in der Fremde. Aus ihrer Heimat konnten sie nicht viel mitnehmen. Das, was sie an Ersparnissen zur Seite gelegt hatten, ist längst aufgebraucht.

Protestaktion von Betroffenen vor dem Parlament im Herbst 2014
10 Jahre Arbeit für den Rechtsanspruch auf technische Hilfsmittel
10.05.2018

Seit 10 Jahren sind Diakonie, VERBUND und LIFEtool gemeinsam aktiv, um das Recht auf Kommunikation für Menschen ohne Lautsprache zu erkämpfen. Jetzt ist die Politik am Zug!

Paragraphen stehen oft nur auf dem Papier
Assistierende Technologien unter der Lupe
02.05.2018

In Österreich sind etwa 63.000 Menschen in ihrer Kommunikation beeinträchtigt. Sie haben ein Recht auf gleichberechtigten Zugang zu Information und Kommunikation.

Porträtbild Stephen Hawking  (Foto: journalweek.com)
Assistierende Technologien sind ihr Tor zur Welt
02.05.2018

Wir haben alle Infos zu Kommunikations-Hilfsmitteln gesammelt.

Eine Mutter und ihr Kind werden im Gesundheitszentrum in East Amman beraten (Foto: Ben Nausner/Diakonie Katastrophenhilfe)
Sieben Jahre Krieg in Syrien
14.03.2018

Seit Beginn des Syrienkrieges vor sieben Jahren hat das Nachbarland Jordanien 650.000 Kriegsflüchtlinge offiziell registriert. Inoffiziell dürften es weit über 1 Million sein. Die meisten von ihnen leben außerhalb der beiden großen Flüchtlingscamps in Gastgemeinden.

Ackerböden im Gartenhof der Diakonie de La Tour
Landwirtschaft als sinnstiftende Beschäftigung
08.12.2017

Ein traumhaft schönes Areal mit ökologisch nachhaltiger Bioproduktion: Der Gartenhof in Waiern darf durchaus als ein landwirtschaftliches „Juwel“ bezeichnet werden. Alexander Pöhland ist einer der Klienten des Gartenhofs. Gemeinsam mit Biologin Gerlinde Witschnig lud er im Frühjahr zu einem Rundgang ein.

Zwei Personen sitzen vor einem Computer und bearbeiten eine Webseite (Foto: Diakoniewerk)
Inklusion und Barrierefreiheit online
15.08.2017

Die EDV-Werkstätte Hagenberg hat im Frühjahr die Website www.gleichgestellt.at übernommen, die Aktuelles und Wissenswertes rund um das Thema Behinderung enthält.

Ein junger Bub im Rollstuhl
Integrations- und heilpädagogischer Kindergarten für Dich und Mich
12.06.2017

Eric ist sechs Jahre alt. Seit Geburt sind seine beiden Beine gelähmt (Pelizaeus-Merzbacher-Syndrom). Er sitzt im Rollstuhl. Eric ist eines der 15 Kinder in der Integrations-Gruppe des Kindergartens für Dich und Mich im Diakonie Zentrum Spattstraße. Für die anderen Kinder ist oft schwer zu verstehen, warum Eric nicht auf den Turm klettert oder genauso wie sie die Rutsche im Garten runterflizt. Heute dürfen die Kinder selber einmal ausprobieren, wie es ist, sich mit dem Rollstuhl fortzubewegen.

Seiten