Kara Tepe

Kara Tepe ist ein zweites Moria. (Bild: Doro Blancke)
Diakonie Direktorin Maria Katharina Moser:
23.04.2021

Bis es nachhaltige solidarische Lösungen für eine europäische Flüchtlingspolitik gibt, müssen die Menschen aus dem Elend auf Lesbos evakuiert werden.

Symbolpolitik statt helfen, retten und evakuieren?
26.01.2021

Innenminister Nehammer verwehrt sich weiterhin* gegen die Aufnahme von Familien aus dem Elendslager Kara Tepe auf Lesbos. Er meint, man würde sich damit in einer „Symbopolitik“ verlieren, die nichts verändere.  - Wir haben uns genauer angesehen, was der Minister damit meint.

Augenzeugenbericht
11.12.2020

Bericht von Diakonie Menschenrechts-Experte Christoph Riedl (1.Teil)

Augenzeugenbericht
11.12.2020

Bericht von Diakonie Menschenrechts-Experte Christoph Riedl (2.Teil)