Hoffnungsträger in Zivil

Spannende Porträts und interessante Lebensgeschichten – in der Blog-Serie „Hoffnungsträger in Zivil“ geben wir euch Einblick in den Zivildienst der Diakonie!

Zivildienstleistende erzählen hier von den alltäglichen Herausforderungen, die ihnen bei der Arbeit mit KlientInnen begegnen. Sie berichten über ihre Erfahrungen und über die wichtigen Dinge des Lebens. Was sie in der Diakonie gelernt haben, wieso sie sich sozial engagieren.

Einmal pro Monat erscheint ein neuer Beitrag! Reinklicken lohnt sich!

"Die Kinder und ich, wir reparieren gemeinsam viel. In vielerlei Hinsicht"
Zivildienst mit der Diakonie
31.05.2020

Zivildienst in einer Kinder- und Jugend-Wohngemeinschaft der Diakonie.

Maximilian hat im Zivildienst im ReVital-Shop mit Menschen mit Behinderung gearbeitet.
Zivildienst mit der Diakonie
29.05.2020

Maximilan hat seinen Zivildienst mit Menschen mit Behinderung gemacht.

"Es war eine gute Schule fürs Leben."
Zivildienst mit der Diakonie
27.05.2020

Jonas hat seinen Zivildienst mit Menschen mit Behinderung gemacht.

" „Mein eindrücklichstes Erlebnis ist, dass man wirklich Spaß hat mit den BewohnerInnen."
Zivildienst mit der Diakonie
27.05.2020

Gabriel macht seinen Zivildienst mit Menschen mit Behinderung.

Der gelernte Koch packt in der Wohngruppe Challenge im Linzer Diakonie Zentrum Spattstraße dort an, "wo gerade etwas anfällt"
Zivildienst mit der Diakonie
25.05.2020

Manuel macht seinen Zivildienst in einer Kinder- und Jugend-WG der Diakonie.

Klar hab ich mich für 's Häferl entschieden. 's Häferl ist eine Familie.
Zivildienst mit der Diakonie
25.05.2020

Zivildienst im 's Häferl, einem Zufluchtsort für Menschen in Not.

Ein Tischfußball mit Spielern
Zivildienst in der Diakonie
05.04.2017

Im "Haus der Jugend" in Rechnitz wohnen sogenannte "unbegleitete minderjährige Flüchtlinge", das sind junge Leute, die ohne Eltern geflüchtet sind, und noch unter 18 Jahre alt sind.

Zivildiener Johannes arbeitet in der WG Challenge des Diakonie Zentrum Spattstraße
Zivildienst in der Diakonie
15.08.2016

"Was mir definitiv die meiste Freude an meinem Zivildienst bereitet ist, dass kein Tag einem anderen ähnelt und ich oft über meine Grenzen hinaus wachse", erzählt Johannes, der seinen Zivildienst in der sozialpädagogischen Wohngruppe Challenge im Diakonie Zentrum Spattstraße absolviert hat.

Jakob und Mario bei ihrer Arbeit in der Küche
Zivildienst in der Diakonie
23.06.2016

Jakob und Mario erzählen im Interview über ihren Zivildienst im Kulinarium Salzburg.

Zivildiener Fridolin spielt mit den Kindern im Kinderhaus des Diakonievereins Salzburg
Zivildienst in der Diakonie
17.05.2016

Fridolin leistet gerade seinen Zivildienst in einem Kinderhaus des Diakonievereins Salzburg. Wie er seine Zivildienststelle gefunden und was er im ersten halben Jahr erlebt hat, erzählt er in unserer Reihe „Hoffnungsträger in Zivil“.

Seiten