Flucht

NÖLP_JEFIRA.png
Offener Brief
26.02.2021

Der niederösterreichische Landesrat hat der Psychotherapieeinrichtung JEFIRA für Menschen mit Fluchterfahrung die lebenswichtige Förderung entzogen. Der Niederösterreichische Landesverband für Psychotherapie fordert: Die geplanten Kürzung bzw. Streichung der Fördermittel überdenken und wieder rückgängig machen. "Dem Land NÖ und seiner Bevölkerung wird es letztendlich zu Gute kommen!"

Symbolpolitik statt helfen, retten und evakuieren?
26.01.2021

Innenminister Nehammer verwehrt sich weiterhin* gegen die Aufnahme von Familien aus dem Elendslager Kara Tepe auf Lesbos. Er meint, man würde sich damit in einer „Symbopolitik“ verlieren, die nichts verändere.  - Wir haben uns genauer angesehen, was der Minister damit meint.

Das Flüchtlingslager Kara Tepe muss evakuiert werden
Flüchtlingslager Kara Tepe
30.12.2020

Die ÖVP verschickt seit kurz vor Weihnachten ein Standardschreiben an alle, die sich in der aktuellen Flüchtlingssache  an sie wenden. Ich habe mir die „Informationen“ des „Infoblattes“ näher angesehen.
Hier mein Faktencheck.

Aufnahme von Flüchtlingen aus Lesbos
17.12.2020

Die MinisterInnen Nehammer und Raab haben gestern in Interviews gesagt, dass Österreich heuer bereits 5000 unbegleiteten Minderjährigen Schutz gewährt habe.

Augenzeugenbericht
11.12.2020

Bericht von Diakonie Menschenrechts-Experte Christoph Riedl (1.Teil)

Augenzeugenbericht
11.12.2020

Bericht von Diakonie Menschenrechts-Experte Christoph Riedl (2.Teil)

Augenzeugenbericht
10.12.2020

"Was mir hier berichtet wird, ist das schlimmste, was man sich vorstellen kann."

Aleeke Kusov ist schwanger, als das Aberkennungsverfahren eingeleitet wird. sie fürchtet sich um das Leben ihrer Tochter
Aleeke Kusov, alleinerziehend und aus Somalia über ihr Asylverfahren und den langen Weg zu einem Leben in Sicherheit
27.11.2020

Aleeke Kusov ist im 5. Monat schwanger, als das Aberkennungsverfahren eingeleitet wird. Sie fürchtet, gemeinsam mit ihrer noch ungeborenen Tochter nach Somalia abgeschoben zu werden.

 

Menschen Rechte Sichern unabhängige Rechtsberatung für geflüchtete Menschen Diakonie Flüchtlingsdienst
Olivier Dantine im Interview über die Dringlichkeit unabhängiger Rechtsberatung
20.11.2020

Olivier Dantine ist Superintendent der Evangelischen Kirche A.B. in Salzburg und Tirol. Im Interview erzählt er, warum er und seine Gemeinden seit vielen Jahren die unabhängige Rechtsberatung des Diakonie Flüchtlingsdienstes unterstützen.

Seiten