Best of Europe - Diakonie in Europa

Ein rosa Fragezeichen, das auf einen Baum gesprüht wurde (Foto: Pixabay)
Lokalaugenschein aus Helsinki
07.02.2017

Wer bin ich? Was ist mir wichtig? Worin bin ich gut? In Helsinki arbeitet die Diakonie anhand des sogenannten CABLE Approach.

Frau beim Unkrautjäten
Tagesbetreuung bei Demenz in Norwegen
22.01.2016

Wie man Menschen mit Demenz im Alltag erfolgreich integrieren kann zeigt ein Projekt aus Norwegen vor. "Green Care" ermöglicht seit 2007 an Demenz Erkrankten, ihrem Alltag durch die Mitarbeit am Bauernhof Sinn und Struktur zu geben. 

Lernbetreuung bei INTO Wien (Foto: ©Nadja Meister/Diakonie Flüchtlingsdienst)
Berlinerinnen unterstützen Familien und Kinder mit Migrationshintergrund
09.01.2016

Hunderte Berlinerinnen sind dem Aufruf der Diakonie bereits gefolgt und setzen sich als Stadtteilmütter für Familien und Kinder mit Migrationshintergrund ein. Sie arbeiten unermüdlich daran, Kinder aus der sozialen Isolation zu holen und am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen.

Junges Mädchen schreibt
Vamos bietet Jugendlichen Chancen
05.01.2016

Die finnische Initiative VAMOS will Schulabbrechern und Jugendlichen aus schwierigem sozialem Umfeld eine Chance bieten, ihr Leben neu in den Griff zu bekommen. Ein Beispiel sozialer Inklusion zur aktiven Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

Bojana, Mitarbeiterin bei EHO, unterrichtet in Novi Sad Menschen in Gebärdensprache.
Welttag der Menschen mit Behinderung
01.01.2016

Zum Start unserer Serie "Best of Europe", die sich mit Pilotprojekten der Diakonie in ganz Europa beschäftigt, berichten wir von der Ecumenical Humanitarian Organisation (EHO) in Serbien. Das Engagement der Mitarbeiter und das breite Tätigkeitsspektrum der Organisation zeigen, wie Inklusion von Menschen mit Behinderung gelingen kann.