Autismus

„Ich schreibe über Kultur, Musik, Theater, Museen und Literatur. Das passt gut zu mir, ich spiele auch selbst leidenschaftlich gerne Violine und spiele Klavier“
Katja Schöffmann ist Journalistin und Nachhilfelehrerin – und Asperger-Autistin
02.04.2020

Mit 33 Jahren erfährt Katja Schöffmann, dass sie Asperger-Autistin ist. Für sie eine große Erleichterung – auch für den Jobeinstieg.  

Wenn Viktor etwas gelingt, wenn er e gar nine Hürde überwindet, dann sagt er: "Das habe ich aber super geschafft! Und es istichts passiert." Foto: © Eric Krügl
Viktor lebt selbstständig in einer Einrichtung für Menschen im Autismus-Spektrum
28.03.2020

Viktor ist 43 Jahre alt. Seit mehr als 20 Jahren wird er im Diakoniewerk begleitet. Seit rund zwei Jahren wohnt er in einer Einrichtung für Menschen im Autismus-Spektrum. Aus Sicht seiner Mutter ist für die ganze Familie in dieser Zeit vieles leichter geworden.

Florian ist Schulsprecher und Asperger Autist (Foto: Gerhard Deutsch, Kurier)
Autismus: Wie ein Schulsprecher Vorurteile widerlegt*
19.10.2019

Im Evangelischen Gymnasium in Wien Donaustadt lernen SchülerInnen mit Autismus gemeinsam mit allen Kindern. Lernen ist dort bis zur Matura inklusiv.

Teresa im Kindergarten beim Malen
Therapie für Kinder mit Autismus
31.03.2019

In Oberösterreich leben schätzungsweise an die 14.000 Betroffene im Autismus-Spektrum mit sehr unterschiedlichen Ausprägungen. Viele haben keine Diagnose. - Bei Kindern wird Autismus nun häufiger diagnostiziert. Im Kindergarten des Diakonie Zentrums Spattstraße werden von 46 Kindern 8 Kinder mit Autismus betreut. Ebensoviele stehen auf der Warteliste. Hier erhalten die Kinder individuell auf sie abgestimmte Therapien direkt im Haus.

Mensch mit Luftballon (Foto: Gerhard Maurer)
Autismus-Beratungsstelle der Diakonie de La Tour
20.12.2018

Wie ist es in einer Welt zu leben, in der man nicht die Musik, sondern nur Hintergrundgeräusche wahrnimmt? Einer Welt, in der man es schwer aushält, wenn die Sonne scheint, weil ihr Licht Schmerzen bereitet? Einer Welt, in der man den Wald als Ganzes nicht sieht, sondern die Blätter einzeln und detailliert wahrnimmt? Einer Welt, in der zwischenmenschliche Kontakte kaum stattfinden und Gefühle oft falsch gedeutet werden? Es ist dies eine eigene Welt, in der sich Menschen im Autismus-Spektrum bewegen, und sie öffnet sich nur sporadisch: durch Tasten, durch Riechen, durch Schmecken …

Fotocollage zum Thema "Gefühle erkennen"
Hilfe für Kinder mit Autismus
28.03.2018

Mit dem achtjährigen Phillip trainiert Sozialpädagogin und Autismus-Expertin Carmen Aichern seine soziale Kompetenz. Im Diakonie Zentrum Spattstraße werden insgesamt 120 Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung betreut.

Martin und seine Therapeutin Maria Schläffer im Therapiezentrum Pinzgau des Diakoniewerks. (Fotocredit: Diakoniewerk)
2. April ist Weltautismustag
27.03.2018

Der 12-jährige Martin aus Rauris wurde mit frühkindlichem Autismus geboren. Er besucht seit zehn Jahren das Therapiezentrum Pinzgau des Diakoniewerks in Bruck/Glocknerstraße. Martins Mutter will betroffenen Eltern Mut machen, sich früh Hilfe zu suchen

ein Mann sitzt alleine und schaut vor sich hin
Ein Betroffener erzählt
30.03.2017

Geräusche kann er nicht richtig filtern, die Motorik macht ihm Probleme und auf andere Menschen zuzugehen ist für ihn ein Ding der Unmöglichkeit. Alex F. lebt im Autismus-Spektrum.

Kinder beim Lernen
Schwierige Diagnose erfordert Zeit und viel Erfahrung
28.03.2017

"Es heißt immer, Autisten lassen sich nicht berühren, aber bei meinem Sohn war das nicht so", erzählt Sabine K. Als Kleinkind reihte David stundenlang sein Spielzeug auf.

Team des Diakonie Zentrum Spattstraße macht auf Autismus aufmerksam
Hilfe für Kinder mit Autismus
29.03.2016

Andrea Leonhartsberger und Carmen Aichern vom Diakonie Zentrum Spattstraße unterstützen Kinder mit Autismus.

Seiten