Theologie & Ethik

Ethik, Religion, Kirche

Logo Diakonie HoffnungsträgerIn
Sozialraumorientierung
27.05.2020

Was ist Sozialraumorientierung?

„Ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll“, sagt Jean. „Ich muss doch jetzt stark sein. Auch für die Kinder. Ich war ja immer die Starke.“  (Foto: © Jirakit – stock.adobe.com)
Predigt Karfreitag 2020 - Radiogottesdienst
09.04.2020

„Ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll“, sagt Jean. „Ich muss doch jetzt stark sein. Auch für die Kinder. Ich war ja immer die Starke.“ - Ein Karfreitags-Moment.

"Bei einer normalen Geburtstagsfeier wird dir viel gratuliert, aber 'ich hab dich gern', das hörst du sonst vielleicht nicht so oft. Ich habe es gestern sehr oft gehört."
#TeamHoffnungsträger
09.04.2020

Frau R. wohnt in Salzburg und macht beim Nachbarschaftsnetzwerk der Diakonie mit.

Coronavirus:
05.04.2020

Mit Musik, Kunst & Internet gegen Einsamkeit.

Die Frage, was erlaubt ist, hat die Frage, was gut und richtig ist, weitgehend abgelöst
04.04.2020

Zuerst ging es darum, Abstand zu halten, um Menschen zu schützen. Jetzt scheint das Abstandhalten selbst zum absoluten Ziel geworden zu sein. - Gedanken zur Verantwortungs-Ethik in Zeiten der Corona-Krise.

Portrait von Klaus Peter Schuh
Im Vorsorgedialog ist Platz für Wünsche und Vorstellungen von Menschen im Seniorenheim
26.10.2019

Mit dem Vorsorgedialog ist ein strukturierter Gesprächsprozess ins Leben gerufen worden, der Wünsche und Vorstellungen von Menschen im Seniorenheim frühzeitig abfragt.

Von Gott und der Welt
23.03.2019

„Rette mich, Gott, denn das Wasser steht mir bis zum Hals! Ich versinke in tiefem Schlamm und finde keinen Halt. Das Wasser reißt mich in die Tiefe, die Flut überschwemmt mich.“ Dieses Gebet wurde vor 3000 Jahren verfasst und könnte doch heute gesprochen sein.

Bibelausgaben, die auf einer Kirchenbank liegen (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
09.03.2019

„I love my church!“ hat Hanna unter ein Foto vom letzten Familiengottesdienst geschrieben und auf Social Media gepostet. Ihre Freundin Carla schrieb drunter: „Wie kann man eine Institution lieben?“

Von Gott und der Welt
09.02.2019

Wir sind viele. Viele halten derzeit ihre Köpfe über Töpfe. Der Dampf soll die Bronchien entkrampfen. Viele, denen das Fieberthermometer zum ständigen Begleiter geworden ist, und viele, denen der Arzt nur tröstende Worte spenden und ein paar unterstützende Mittelchen verabreichen kann.

Seiten