Gesundheit

Gesundheitswesen, Präventionsarbeit, Therapie, Rettungswesen

"Den großen Unterschied erkenne ich bei den Auszubildenden, wo ein Großteil wirklich extrem motiviert und engagiert ist."
Von der Praxis in den Unterricht
10.02.2020

Astrid Kleesadl leitet die Pflegeassistenzlehrgänge der Diakonie in Gallneukirchen (OÖ)

Das tägliche Abendessen als größte Herausforderung.
Hilfe bei Essstörungen
04.02.2020

"Mit einem positiven Körperbild zu mehr Lebensfreude"  lautet das Motto in der WG KAYA, einer therapeutischen Wohngruppe der Diakonie für junge Menschen mit Essstörungen

Eine Essstörung ist auch für Eltern und FreundInnen eine Herausforderung.
Tipps für Angehörige und FreundInnen
04.02.2020

Eine Essstörung ist auch für Eltern, Angehörige, Freundinnen und Freunde eine Herausforderung.

Franka mit ihrer Therapeutin.
Frühförderung
04.02.2020

Wie ist es, zu akzeptieren, dass nach der Geburt eines Kindes alles anders läuft als geplant? Ein Kind mit Behinderung kann das Leben anfangs gehörig durcheinanderbringen. Aber auch auf das Wesentliche zurückführen.

 "Mir hat hier schon bei der ersten Ausbildung der Praxisbezug gefallen."
Ausbildung zur Behindertenbegleiter:in
20.01.2020

Umstieg, mitten hinein in die Begleitung von Menschen mit Behinderungen

zwei Handpuppen - Therapiewerkzeug für interkulturelle Psychotherapie
Interkulturelles Psychotherapiezentrum des Diakonie Flüchtlingsdienst in Niederösterreich
02.10.2019

Interkulturelles Psychotherapiezentrum JEFIRA des Diakonie Flüchtlingsdienst in Niederösterreich bietet seit über zehn Jahren traumaspezifische, kultursensible und dolmetschunterstützte Psychotherapie für Geflüchtete an.

Ambulanz AmberMed: Unverzichtbare Hilfe für Kinder, Frauen und Schwangere ohne Krankenversicherung.
AmberMed zeigt auf, wo Menschen Hilfe brauchen
24.04.2019

Die folgenden Geschichten zeigen, was es für Menschen bedeutet, nicht krankenversichert zu sein.

Von Gott und der Welt
09.02.2019

Wir sind viele. Viele halten derzeit ihre Köpfe über Töpfe. Der Dampf soll die Bronchien entkrampfen. Viele, denen das Fieberthermometer zum ständigen Begleiter geworden ist, und viele, denen der Arzt nur tröstende Worte spenden und ein paar unterstützende Mittelchen verabreichen kann.

Der Zirkuswagen wurde eigens für die Arbeit mit den Kindern umgebaut (Foto Diakonie Zentrum Spattstraße)
Wie Psychologie im Sonderkrankenhaus gelebt wird
25.10.2018

Seit mittlerweile zwei Jahren ist Carina Zweiner als Klinische Psychologin im Sonderkrankenhaus für Kinder- und Jugendpsychiatrie (SKH) im Diakonie Zentrum Spattstrasse tätig. Hier stellt sie ihre Aufgaben vor.

25 Jahre lang war Markus D. schwer magersüchtig.
Sarepta – Spezialklinik für Essstörungen
19.12.2017

25 Jahre lang war Markus D. schwer magersüchtig. Mit nur noch 30 Kilogramm befand er sich in akuter Lebensgefahr. Ärzte hatten ihn bereits aufgegeben, ihn als unheilbar eingestuft; doch mittels harter Konfrontationstherapie fand er schließlich den Weg heraus .

Seiten