Familienhilfe

Jugendhilfe, Kinderhilfe, Familienberatung

"Salami, Milch und Briefmarken. Das ist heute in der Stofftasche für Frau R. Wir haben uns vor ein paar Tagen kennengelernt – über die Nachbarschaftshilfe der Diakonie in Salzburg."
#TeamHoffnungsträger
15.04.2020

Die Studentin Veronika Friedrich macht beim #TeamHoffnungsträger mit.

"Weil das Geld so knapp ist, esse ich weniger. So kann ich ein bisschen sparen", erzählt die besorgte Mama (Symbolbild: © altanaka – shutterstock.com).
Corona und Armut:
11.04.2020

Was Corona-Krise bedeutet, wenn man von Armut betroffen ist.

Plaudern, Spazierengehen, Ostereierfärben: Es sind jetzt so oft die Kleinigkeiten, die eine große Wirkung haben.“
JUNO
11.04.2020

Ostern in einer Notschlafstelle für Jugendliche.

"Bei einer normalen Geburtstagsfeier wird dir viel gratuliert, aber 'ich hab dich gern', das hörst du sonst vielleicht nicht so oft. Ich habe es gestern sehr oft gehört."
#TeamHoffnungsträger
09.04.2020

Frau R. wohnt in Salzburg und macht beim Nachbarschaftsnetzwerk der Diakonie mit.

Wolfgang Mang von der Wohngruppe 5 des Wohnhaus de La Tourstraße
Entschleunigung und Kreativität
07.04.2020

Alltag in der Corona-Krise.

Plaudern, ein klar strukturierter Alltag mit vielen Routinen, körperliche Nähe. Was für Menschen mit Demenz sehr wichtig ist, ist nun nicht mehr möglich – zumindest vorerst (Foto: © Nadja Meister).
Corona und Menschen mit Demenz
05.04.2020

Corona: Die körperliche Distanz trifft Menschen mit Demenz stark.

Irene Faderl
Leben in einer Mädchen-WG der Diakonie
31.03.2020

Was Corona für die sozialpädagogische Mädchenwohngruppe TAMAYA bedeutet.

Sie bringen Menschen in der Krise zusammen: Manuela Heindler und Conny Doblhammer.
Die gute Nachbarschaft
30.03.2020

Wie die Diakonie Hilfesuchende und freiwillige Helfer zusammenbringt.

Doris Rögner hilft weiter - nun aus dem Homeoffice.

Seiten