Bildung

Schule, Ausbildung, Arbeitsmarkt, soziale Berufe

Grafik zeigt bunte Hände mit aufgemalten Gesichtern
Schwerpunkt Inklusion Schwerpunkt Inklusion
18.03.2015

Jeder Mensch ist ein anerkannter und wertgeschätzter Teil der Gesellschaft - unabhängig von Herkunft, Behinderung, sexueller Orientierung oder Lebensalter.

Eine Kreidenzeichnung auf einer Schultafel (Foto: Fotolia/Mark Yuill)
Von Gott und der Welt
24.01.2015

Die Zeiten sind nicht rosig. Das Jahr begann im Zeichen des Terrors. Nach Gegenrezepten wird gesucht. Die Staaten rüsten ihre Sicherheitsapparate auf, die Vorratsdatenspeicherung soll wiedererweckt werden. Geld scheint dabei keine Rolle zu spielen.

Zwei kleine Kinder sitzen auf einem Teppich und spielen. (Foto: Wieser/Diakonie Bildung)
Von Gott und der Welt
03.01.2015

Das Jahr 2015 soll das Jahr der Bildung werden, zumindest in den Evangelischen Kirchen in Österreich. Sie haben sich 2015 die Bildung auf ihre Fahnen geschrieben. Nicht nur, um selber gescheiter zu werden, sondern um die Diskussion, welche Bildung unser Land braucht, voranzutreiben.

Forderung 3: Mehr Geld für benachteiligte Schulen!
24-mal Menschen Zukunft ermöglichen
03.12.2014

Nicht jeder hat in Österreich die gleichen Chancen. Schulen in sozial benachteiligten Bezirken sollen deshalb besonders gut ausgestattet werden, damit sie keine SchülerInnen zurücklassen.

Forderung 1: Schulen und offene Jugendarbeit zusammenbringen!
24-mal Menschen Zukunft ermöglichen
01.12.2014

Wir können etwas tun gegen Schwarzsehen und Hoffnungslosigkeit! Zum Beispiel, indem wir uns für bessere Bildungschancen einsetzen. Deshalb fordern wir einen Aktionsplan, der Bildungs-, Sozial- und Wirtschaftsministerium zusammenbringt!

Flüchtlingskinder und Lehrerin beim gemeinsam Lernen
Einblicke in die Lernbetreuung des Diakonie Flüchtlingsdienst
24.10.2014

In der Lernbetreuung können wir den Jugendlichen helfen, dass sie mit der neuen Sprache besser zurechtkommen und so ihre Bildungslücken schließen können. Für die meisten wird so erst ein positiver Schulabschluss und ein weiterer Bildungsweg möglich.

Ein Kinderchor begleitet die feierliche Adventkranzübergabe an Barbara Prammer
Von Gott und der Welt
30.11.2013

„Bei uns hat der Adventkranz aber nur 4 Sonntage!“ rief ein Lehrer, der mit einer Schülergruppe das Parlament besuchte am Donnerstag den Kindern zu, die einen großen Adventkranz mit 24 Kerzen die Parlamentstreppen hochgetragen haben, um ihn Präsidentin Barbara Prammer in der Säulenhalle zu übergeben.

Seiten