Armut und Soziale Krisen

Mindestsicherung, Sozialstaat, Verteilung, Obdachlosigkeit, Wohnen, Gerechtigkeit

Eine gehäkelte Giraffe in der Lernförderung!
Checklist gegen Schulstress
22.01.2020

Hannah Höfler ist Lernbetreuerin im Sonderkrankenhaus für Kinder und Jugendliche der Diakonie in Oberösterreich. Sie verrät uns, wie sie das Lernen bunter und leichter macht

Hannah Höfler beim Häckeln, rechts im Bild. Schülerin von hintenund unscharf beim Lernen, links im Bild.
Sozialpädagogin aus Leidenschaft
22.01.2020

Die Fürsorge und das In-Beziehung-treten sind für Hannah Höfler sehr wichtig, zum Beispiel durch Musik im Hintergrund, geschnittenes Obst oder gehäkelte Figuren

"Ein kleiner Schubser genügt. Dann fällt man." Foto: Nadja Meister
Während die einen auf Weihnachten warten und Geschenke kaufen, haben andere mit Kälte und Armut zu kämpfen
18.12.2019

Für viele Menschen ist die Zeit um Weihnachten besonders belastend. Denn nicht jeder kann sich Geschenke, Geborgenheit und Vorfreude leisten. Und auf die weihnachtliche Großzügigkeit folgt allzu schnell die alltägliche Gleichgültigkeit.

Das Of(f)'n-Stüberl der Diakonie in Linz. © Nadja Meister
Interview: Weihnachtzeit im Of(f)'n-Stüberl
18.12.2019

Alexander Huber sitzt in einer gemütlichen Ecke im Of(f)'n-Stüberl. Auf dem kleinen Wandtisch vor ihm: ein Laptop, ein Notizblock und eine Tasse Kaffee. Ihm gegenüber: Menschen, die einen warmen Ort und Beratung brauchen.

Teodor bekommt Hilfe beim Wäschewaschen, Aufräumen, Putzen, und Holz tragen. Und einen Gesundheitscheck.
Auf die Kälte vorbereitet zu sein, ist überlebensnotwendig
18.12.2019

Viele ältere Menschen in der Republik Moldau sind auf sich allein gestellt und führen ein sehr hartes Leben in Armut. Auf die kalte Jahreszeit vorbereitet zu sein, ist überlebensnotwendig, denn die Temperaturen fallen im Winter auf minus 20 oder gar minus 30 Grad.

Text: Martina Mathe, Brot für die Welt

Eine alte Frau zählt Münzen (Foto: Fotolia/Alexander Raths)
Armut im Alter
16.12.2019

Jede 10 Person in Österreich ist im Alter armutsgefährdet. Frauen sind davon dreimal häufiger betroffen als Männer. Viele der Betroffenen haben nur eine Mindestpension. 

Marie Danko ist Teamleiterin in der Jugend-Notschlafstelle JUNO in Villach
Wenn Jugendliche akut Hilfe brauchen ist JUNO in Villach ein Zufluchtsort
06.12.2019

Wenn Jugendliche in die Jugendnotschlafstelle (JUNO) der Diakonie in Villach kommen, haben sie meist nur das, was sie am Körper tragen. Doch die schwierigen Lebenssituationen, in denen sich diese Jugendlichen befinden, gehen weit über materiellen Besitz hinaus.

Mariella erzählt, warum sie zur EU-Wahl geht
Warum wir zur Europawahl gehen.
20.06.2019

Diakonie-Mitarbeiterinnen Mariella, Michela und Antje erzählen, warum sie zur Europawahl gehen.

Von Gott und der Welt
12.01.2019

Die Goldene Regel kennt jede und jeder. Und es gibt sie in allen Religionen. „Was du nicht willst, dass man dir tut, das füg auch keinem andern zu!“, sagt sie in Form eines bekannten Sprichworts.

Frau in ihrer Küche
Armutsbetroffene nicht entmündigen
10.01.2019

Der vorliegende Entwurf zum Sozialhilfegesetz trägt wenig zur Armutsbekämpfung bei, aber umso mehr zur ihrer Verfestigung

Seiten