All inclusive

Inklusion, Menschen mit Behinderung, Frühförderung

Mit dem iPad gewinnt Ursula Obermayer ihre Sprache zurück (Foto Ulrike Rauch)
#RechtAufKommunikation
11.05.2018

Neue Technologien wie Tablet-PCs geben Menschen mit Sprachbeeinträchtigung eine Stimme

Protestaktion von Betroffenen vor dem Parlament im Herbst 2014
10 Jahre Arbeit für den Rechtsanspruch auf technische Hilfsmittel
10.05.2018

Seit 10 Jahren sind Diakonie, VERBUND und LIFEtool gemeinsam aktiv, um das Recht auf Kommunikation für Menschen ohne Lautsprache zu erkämpfen. Jetzt ist die Politik am Zug!

Logo der Aktion #RechtAufKommunikation
#RechtAufKommunikation
02.05.2018

Das Thema der Kommunikationshilfsmittel ist kein Neues. Ebenso wenig die damit verbundenen Probleme: kein Rechtsanspruch und keine einheitliche Finanzierungshilfe, bürokratische Irrwege ohne zentrale Beratungsmöglichkeit und ein seit 1994 nicht reformierter Hilfsmittelkatalog, der trotzdem noch die Grundlage für Unterstützungsentscheidungen der Versicherungen darstellt.

Romana und Isabella
Erfahrungsbericht
02.05.2018

Die Erfahrungen einer Mutter, die sich seit vielen Jahren im österreichischen Antrags-Dschungel für Hilfsmittelfinanzierung bewegt.

Paragraphen stehen oft nur auf dem Papier
Assistierende Technologien unter der Lupe
02.05.2018

In Österreich sind etwa 63.000 Menschen in ihrer Kommunikation beeinträchtigt. Sie haben ein Recht auf gleichberechtigten Zugang zu Information und Kommunikation.

Porträtbild Stephen Hawking  (Foto: journalweek.com)
Assistierende Technologien sind ihr Tor zur Welt
02.05.2018

Wir haben alle Infos zu Kommunikations-Hilfsmitteln gesammelt.

Wassergymnastik als Methode zur Rehabiliation (Foto: Pixabay)
Was für Betroffene dringend nötig wäre
02.05.2018

In Österreich sind Rehabilitationsleistungen abhängig von der Ursache der Behinderung und vom Versichertenstatus. Das hat sehr negative Folgen für Betroffene.

Martin und seine Therapeutin Maria Schläffer im Therapiezentrum Pinzgau des Diakoniewerks. (Fotocredit: Diakoniewerk)
2. April ist Weltautismustag
27.03.2018

Der 12-jährige Martin aus Rauris wurde mit frühkindlichem Autismus geboren. Er besucht seit zehn Jahren das Therapiezentrum Pinzgau des Diakoniewerks in Bruck/Glocknerstraße. Martins Mutter will betroffenen Eltern Mut machen, sich früh Hilfe zu suchen

Mit dem Ski-Doo zur Arbeit auf der Schafalm
Kooperation Diakoniewerk und Schafalm
07.03.2018

 Andrea Schrempf und Gerhard Baumann arbeiten zwei Tage pro Woche auf der Schafalm bei Schladming, begleitet von einer Mitarbeiterin des Diakoniewerks. Weil die Kooperation so gut läuft, werden die beiden auch im Sommerbetrieb dort arbeiten.

screenshot app meta talk
Technische Fortschritte in der Unterstützten Komunikation
30.01.2018

Einfach über den vergangenen Schultag berichten: das kann Christian nicht. Denn ihm fehlt eine Fähigkeit, die wir für selbstverständlich halten, das Sprechen.

Seiten