Stefanie Meier

Stefanie Meier ist seit 2017 in der Öffentlichkeitsarbeit für den Diakonie Flüchtlingsdienst tätig. Mit ihren Beiträgen möchte sie Einblick in die Arbeit des Diakonie Flüchtlingsdienstes geben.

Beiträge

Kinderrechte kindgerecht erklärt im Evangelischen Kindergarten Citygate
Menschenrechte, Kinderparlament und Kaiserschmarrn.
10.12.2020

Kinderrechte, Meinungsfreiheit, Demokratie und Toleranz – der Evangelischen Kindergarten Citygate zeigt, wie diese abstrakten Themen im Kindergartenalltag integriert und gelebt werden und feiert zum Tag der Menschenrechte ein buntes Fest. Im Gespräch mit Matea Doskoc, Leitern des Kindergartens.

Dilan M. sitzt seit 4 Monaten in Schubhaft
10.12.2020

Schubhaft ist der menschenrechtlich sensibelste Entzug der Freiheit. Dilan M. sitzt seit 4 Monaten in Schubhaft. Er weiß nicht, wann er entlassen wird und ob seine Entlassung mit Freiheit oder einer Abschiebung endet.

Aleeke Kusov ist schwanger, als das Aberkennungsverfahren eingeleitet wird. sie fürchtet sich um das Leben ihrer Tochter
Aleeke Kusov, alleinerziehend und aus Somalia über ihr Asylverfahren und den langen Weg zu einem Leben in Sicherheit
27.11.2020

Aleeke Kusov ist im 5. Monat schwanger, als das Aberkennungsverfahren eingeleitet wird. Sie fürchtet, gemeinsam mit ihrer noch ungeborenen Tochter nach Somalia abgeschoben zu werden.

 

Anel Cokic betreibt das Café und Antiquariat Vox Libri im 17. Wiener Gemeindebezirk
Anel Čokić über Einsamkeit und die Philosophie seines Cafés
14.09.2020

Anel Čokić hat 2017 das Café und Antiquariat Vox Libri gegründet. Seit April 2020 steht dort  mittwochs auch immer ein Plaudertischerl. In einem sehr persönlichen Gespräch erzählt der sympathische Kaffeehausbesitzer, was serbische Gedichte, große Tische und Semmeln mit Einsamkeit zu tun haben.

Familie Darzi mit den erwachsenen Kindern, die nun nach der Reihe selbständig leben (Foto: Diakonie Flüchtlingsdienst)
Mit dem positiven Asylbescheid beginnt die Suche nach den eigenen vier Wänden
19.06.2020

Mira Darzi* ist 25 Jahre alt, ihr Asylantrag wurde vor Kurzem bewilligt. Sie muss deshalb aus der Grundversorgungswohnung ausziehen. Auch, wenn sie lieber bei ihrer Familie bleiben würde.

"Ohne ZIARA wären unsere Klienten wahrscheinlich obdachlos. Sie haben keine Familie oder FreundInnen auf die sie zählen können." Lucia Patusova über ZIARA (Foto: privat).
ZIARA schließt Versorgungslücken und verhindert Betreuungsabbrüche
18.06.2020

Durch individuelle Betreuung schafft ZIARA die Grundlage für ein selbstbestimmtes und würdevolles Wohnen und Leben für geflüchtete Menschen.

3787670-Freepik_mittel virtuelles Plaudertischerl.jpg
Das Plaudertischerl zieht vorübergehend in die digitale Welt
22.04.2020

Plaudern verbindet.

Hoffnungsvoll in die Zukunft gehen - für seelisch verletzte Flüchtlingskinder nur mithilfe Psychotherapie möglich
Interkulturelles Psychotherapiezentrum leistet therapeutische Hilfe für seelisch verletzte Kinder und Jugendliche
14.02.2020

Wie äußert sich eine Traumatisierung bei geflüchteten Kindern und Jugendlichen und welche Therapieformen gibt es?

Deutschkurse und Ausbildungsangebote © Nadja Meister | Diakonie Flüchtlingsdienst
Begegnung auf Augenhöhe
08.06.2018

Nach einer längeren Umbauphase sind wir zurück im Haus Neu Albern - Grundversorgungsquartier für erwachsene Männer. Unser Kollege Christian gibt uns Einblick in seine Arbeit als psychologischer Berater und erzählt, wie es den Bewohnern mit zunehmenden Anfeindungen geht.

Enis, ein syrischer Kindergartenpädagoge in einem Kindergarten in WIen Donaustadt. Foto Nadja Meister
Wenn aus Vorurteilen Wertschätzung wird
09.01.2018

Lilly* ist an diesem Morgen traurig. Daher möchte möchte die Zweijährige auch nicht beim Morgenkreis mitmachen. Auch aufmunternde und tröstende Worte helfen da nichts. Bis sich Enis zu Lilly setzt und ihr erzählt, dass die Spinne Itsy Bitsy sich schon auf Lilly freut. Hier erzählen wir euch Enis‘ Geschichte.