Sara Scheiflinger

Ein Porträtfoto von Diakonie-Sozialexpertin Sara Scheiflinger (Foto: Alexander Gotter)

Sara Scheiflinger hat Volkswirtschaft und Sozioökonomie studiert und ist Sozialexpertin der Diakonie Österreich für die Themen Menschen mit Behinderung und Bildung. Zuvor beschäftigte sie sich im Zuge von Forschungsarbeiten u.a. mit Arbeitsmarktpolitik sowie im Zuge von Projekten mit Bildung und Beschäftigung von Geflüchteten.

Beiträge

Lukas bedient seinen Computer mit einer Augensteuerung.
Wie wirkt sich Digitalisierung auf die Inklusion von Menschen mit Behinderung am Arbeitsmarkt aus?
02.10.2019

Das Versprechen von Digitalisierung ist groß: Digitalisierung schafft neue Arbeitsformen, mehr Flexibilität und geringere Hürden für Menschen mit Behinderungen, eine Arbeit zu suchen und zu finden.

Gemeinsam Jause richten und gemeinsam essen - Kinder lernen soziales Miteinander
Kindergartenjahre wichtig für spätere Bildungserfolge
01.09.2019

17 Jahre Forschung zeigen: Elementarbildung in Kindergarten und Krippe ist DER Schlüssel zu späteren Bildungserfolgen. Und das betrifft alle: Kinder mit und ohne Behinderung, mit chronischer Krankheit oder Kinder, die in Armut aufwachsen.

Das europäische Parlament (Foto: Pixabay)
Wahlmöglichkeiten von Menschen mit Behinderungen bei der EU-Wahl
08.05.2019

Die EU Wahlen stehen wieder bevor. Vom 23.-26. Mai 2019 wird nach fünf Jahren ein neues EU-Parlament gewählt. Aber nicht von allen.

Paragraphen stehen oft nur auf dem Papier
Assistierende Technologien unter der Lupe
03.05.2019

In Österreich sind etwa 63.000 Menschen in ihrer Kommunikation beeinträchtigt. Sie haben ein Recht auf gleichberechtigten Zugang zu Information und Kommunikation.

Logo der Aktion #RechtAufKommunikation
#RechtAufKommunikation
02.05.2019

Das Thema der Kommunikationshilfsmittel ist kein Neues. Ebenso wenig die damit verbundenen Probleme.

Bei der Arbeit in der Töpferwerkstatt
Budgetkürzungen drohen Kürzungen in der Betreuung von Menschen mit Behinderung zu bedeuten
11.03.2019

Behindertenarbeit im Spannungsfeld von Budgetkürzungen und Qualitätsansprüchen. Die Auswirkungen sind schon jetzt im Alltag spürbar. Ein Lokalaugenschein aus Oberösterreich.

Mitwirkende beim Fest 500 Jahre Reformation in Wien 2017 (Foto: Diakonie Österreich)
Diakonie nimmt den aktuellen Rechnungshofbericht zur Inklusion unter die Lupe
12.02.2019

Kürzlich veröffentlichte der Rechnungshof einen Prüfbericht zu einem für ihn eher ungewohnten Thema: der Inklusion im österreichischen Bildungssystem. Und stellt klar: Es gibt Versäumnisse!

Wassergymnastik als Methode zur Rehabiliation (Foto: Pixabay)
Was für Betroffene dringend nötig wäre
02.05.2018

In Österreich sind Rehabilitationsleistungen abhängig von der Ursache der Behinderung und vom Versichertenstatus. Das hat sehr negative Folgen für Betroffene.

Porträtfoto Gabu Heindl, Stadtplanerin
Nicht trennen zwischen Architektur für Bedürftige und Architektur für Nicht-Bedürftige
01.08.2017

Gabu Heindl, Architektin und Stadtplanerin, ist spezialisiert für öffentliche Kultur- und Sozialbauten, städtebauliche Studien und Planungen. Im Interview spricht sie über die Herausforderungen bei der Gestaltung öffentlicher Bauten.

Eine Pflegerin sitzt neben einer alten Frau, die sich auf einen Rollator stützt (Foto: Christian Herzenberger)
Interview
19.05.2017

Das Sachwalterrecht wird reformiert. Das „Erwachsenenschutzgesetz Neu“ bringt weitreichende Veränderungen mit sich. Peter Schlaffer, Geschäftsführer von VertretungsNetz im Interview.

Seiten