Michael Chalupka

Ein Porträt von Diakonie Direktor Michael Chalupka (Foto: Luiza Puiu)

Michael Chalupka (geb.1960) ist evang. Pfarrer und war von 1994 bis August 2018 Direktor der Diakonie Österreich. Er ist einer der Mitinitiatoren der Armutskonferenz (1995) und des Wiener Spendenparlaments (1998).

Mit 1.9.2018 hat er die 2.Geschäftsführung der Diakonie Eine Welt übernommen, und führt nun auch die Geschäfte der Diakonie Bildung.

Seine wöchentliche Kolumne „Von Gott und der Welt“ erscheint in der Samstags-Krone.

Twitter: twitter.com/michaelchalupka

Beiträge

Drei rote Birnen mit aufgemalten Grimassen
Von Gott und der Welt
05.07.2014

Das Böse auf einen Blick zu erkennen, das wäre gut. Hätte das Böse zwei Hörner auf dem Kopf und einen Huf, der Teufel wäre jederzeit identifizierbar und bekämpfbar.

Friedhof mit Gräbern von Soldaten, die im ersten Weltkrieg gefallen sind.
Von Gott und der Welt
28.06.2014

Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren

Junge Fußballspieler aus Kenia und Österreich beim Freundschaftsspiel
Von Gott und der Welt
21.06.2014

Jesus ist immer im Spiel, wenn die Selecao, die brasilianischen Nationalmannschaft, den Rasen betritt, auf dem um die Weltmeisterschaft gekickt wird.

Zwei Frauen - gewaltsam aus ihrer Heimat im Nordirak vertrieben
Von Gott und der Welt
14.06.2014

„Bilanz des Krieges gegen den Terror: Der Irak fällt in die Hände von Leuten, die selbst AlKaida zu extrem sind.“ So lautete der letzte Beitrag den Frank Schirrmacher, Herausgeber der FAZ und renommierte Autor und politischer Analyst, vor seinem Tod, auf Twitter veröffentlichte.

Ein Porträt von Diakonie Direktor Michael Chalupka (Foto: Luiza Puiu)
Von Gott und der Welt
31.05.2014

"Hoamat ist für mich, wo man sich einfach richtig wohlfühlt und man nie allein gelassen wird", sagt Landeshauptmann Josef Pühringer in der Feiertagsausgabe der Oberösterreichkrone dieser Woche.

Ein Haus in Serbien, das von den Wassermassen umgestürzt wurde
Von Gott und der Welt
24.05.2014

Das Wasser zieht sich langsam zurück und hinterlässt in vielen Ortschaften und Städten Bosniens und Serbiens das pure Chaos. Das Wasser gibt Kadaver von toten Tieren frei, Häuser sind durch den Schlamm unbewohnbar.

Ampelmännchen grün - zwei Frauen gehen Hand in Hand
Von Gott und der Welt
17.05.2014

Kinder brauchen Liebe. Im besten Fall von ihrer ganzen Familie

Kinder auf Fischerbooten auf den Philippinen
Von Gott und der Welt
10.05.2014

Kommt der Wind auf, beginnen die Kinder zu weinen, erzählt einer der Fischer, der den Taifun Hayan überlebte, der vor sechs Monaten weite Teile der Phillipinen mit verheerender Wucht getroffen hatte.

Thomas Piketty, Autor des Buches "Das Kapital im 21.Jahrhundert"
Von Gott und der Welt
03.05.2014

Ein Buch revolutioniert die Sicht auf die Welt. Der französische Ökonom Thomas Piketty hat eine 1000 Seiten starke wissenschaftliche Studie über die Geschichte der Vermögensverteilung geschrieben.

ein Stück Schokolade, das dem Betrachter das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt
Von Gott und der Welt
26.04.2014

Die Welt der Sünde wird immer kleiner. Da ist von Verkehrssündern die Rede, von Steuersündern oder Diätsünden. Die Zuckerindustrie spricht gar von himmlischen Sünden.

Seiten