Margit Kubala

Porträt von Margit Kubala

Margit Kubala ist seit 2014 in der Diakonie Österreich für die Kampagnenarbeit und die Online Kommunikation zuständig.

Davor war sie als Projektmanagerin in einer Werbeagentur und als Öffentlichkeitsarbeiterin im NPO-Bereich tätig.

Beiträge

Ohrenschmaus-Preisverleihung 2014 (Foto: Ingrid Fankhauser)
Literaturwettbewerb startet
05.03.2016

Bereits zum 10. Mal sind Menschen mit Lernbehinderung eingeladen, eigene Texte zum „Literaturpreis Ohrenschmaus“ einzureichen. Einreichungen sind bis 28 August möglich.

Pokal der SozialMarie (© Anna Rauchenberger, SozialMarie 2015, Unruhe Privatstiftung)
Mitstimmen im Onlinevoting
16.02.2016

Gleich zwei Diakonie-Projekte sind für den Publikumspreis der SozialMarie nominiert. Jeder und jede kann noch bis 26. Februar mitvoten!

Simon arbeitete als ehrenamtlicher Lernbetreuer für Flüchtlinge
Ehrenamtliche Lernbetreuer für Flüchtlinge
16.02.2016

Simon hilft in seiner Freizeit Flüchtlingen beim Deutschlernen. Der junge Student ist erst seit kurzem als ehrenamtlicher Lernbetreuer beim Diakonie Flüchtlingsdienst im Einsatz.

Lernbetreuung bei INTO Wien (Foto: ©Nadja Meister/Diakonie Flüchtlingsdienst)
Ehrenamtliche HelferInnen gesucht!
03.02.2016

Im Rahmen des Diakonie-Projekts Elongó begleiten zur Zeit rund 200 ehrenamtliche Integrationsbuddies anerkannte Flüchtlingsfamilien in Wien, Niederösterreich, Salzburg und Tirol.

Videostill aus dem Erklärfilm "Frühe Hilfe"
Neues Video online
27.01.2016

Tipp: Ein neues YouTube-Video stellt das Vorzeigeprojekt „Gut begleitet von Anfang an“ vor.

Plakatsujets der Kampagne "Hoffnung braucht ein Ja"
Fotoaktion
18.12.2015

Suchen und finden, geben und nehmen, zutrauen und ermöglichen. Das alles macht Hoffnung. Die Diakonie-Kampagne gibt Hoffnungsträgern ein Gesicht.

CD-Präsentation des Charity-Songs "Hoping For"
Charity-CD zugunsten des Diakonie Flüchtlingsdienstes
25.11.2015

„Hoping For…“ heißt der neue Song des Liedermachers Arnold Wolf und der Band „Group66“. Pro verkaufter CD gehen 2 Euro als Spende an den Diakonie Flüchtlingsdienst.

Die ehrenamtlichen Lernbetreuer Walter und Ahmed
Freiwillige HelferInnen für Flüchtlinge
16.11.2015

Ahmed und Walter engagieren sich ehrenamtlich als Lernbetreuer für Flüchtlinge. Zweimal in der Woche wird in der „Basis Zinnergasse“, der ältesten Flüchtlingssiedlung in Wien, gemeinsam gelernt und gelacht.

Schüler und Schülerinnen der Inklusiven FIT-Schule der Diakonie binden einen Adventkranz
Adventkranz selber herstellen
13.11.2015

Jeder kennt ihn: Den Kranz mit vier Kerzen, der uns in der hektischen Adventzeit daran erinnert, kurz einmal innezuhalten. Entstanden ist der Adventkranz im Jahr 1839 und sein Original sah völlig anders aus, als wir ihn heute kennen.

Aufbau des Adventkranzes am Rathausplatz
Vier Meter Durchmesser und vierzundzwanzig Kerzen
10.11.2015

Der Adventkranz steht für die Tradition der Diakonie, niemanden als hoffnungslosen Fall abzutun. In der Adventzeit findet man den Diakonie-Kranz in Wien, Salzburg, Linz und Klagenfurt.

Seiten