Katharina Meichenitsch

Porträtfoto Katharina Meichenitsch

Katharina Meichenitsch ist Sozioökonomin und Sozialexpertin der Diakonie Österreich.

Sie bringt ihre Expertise für die Themen Alter&Pflege, Menschen mit Behinderung, EU-Politik und Soziale Investitionen ein.

Hier geht es zu ihrem Twitter-Kanal

Beiträge

Wenn wir von Pflege reden, geht es uns um Würde und Lebensqualität Foto Nadja Meister/Diakoniewerk
Soziale Investitionen zahlen sich aus
21.09.2018

70 Prozent der Ausgaben in die Pflege fließen via Steuern und Sozialversicherung wieder an die öffentliche Hand zurück. Wer das nicht bedenkt, ist schlicht kurzsichtig.

Eine Alltagsmanagerin steht mit zwei Seniorinnen in der Küche
Neue Studie mit konkreten Empfehlungen
08.09.2018

1,5 Millionen Menschen in Österreich sind vom Thema Pflege und Betreuung direkt betroffen, sei es weil sie pflegebedürftig sind, oder weil sie selbst ihre Angehörigen pflegen und betreuen. Das hat eine neue Studie im Auftrag des Sozialministeriums aufgezeigt.

Eine Pflegerin sitzt neben einer alten Frau, die sich auf einen Rollator stützt (Foto: Christian Herzenberger)
Die Pflegepolitik der Regierung am Prüfstand
22.03.2018

„Weiter wie bisher“ heißt es in der Pflegepolitik der Regierung mit dem Doppelbudget 2018/2019. Investitionen in soziale Dienstleistungen wären jedoch dringend geboten!

Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrt Logo
Neues Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrt
05.02.2018

Aufbauend auf dem „Europäischen Qualitätsrahmen für Langzeitpflege“ haben die Organisationen der BAG (Caritas, Diakonie, Hilfswerk, Rotes Kreuz, Volkshilfe) Position zum Thema Pflege und Betreuung bezogen.

Eine junge Hand hält eine alte Hand (Foto: Diakoniewerk)
Kommentar zur Reform der Sachwalterschaft
09.09.2016

Das Sachwalterrecht wird reformiert, die Neuerungen sind weitreichend. Auch die Diakonie hat sich das „2. Erwachsenenschutzgesetz“ genau angesehen.

Postkarte der Aktion #RausAusDemGraubereich
Kommentar zur Novellierung des Gesundheits- und Krankenpflegegesetz
01.08.2016

Die Novellierung des Gesundheits- und Krankenpflegegesetz, die Neugestaltung der Pflegeausbildungen, die Legalisierung von Tätigkeiten in der Behindertenarbeit – Forderungen und Themen, die über viele Jahre hinweg diskutiert wurden.

SchülerInnen der Inklusiven Fit-Schule der Diakonie sitzen in einem Klassenzimmer
Tag der Arbeitslosen
29.04.2016

Die Diakonie möchte am Tag der Arbeitslosen zeigen, dass Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung verhindert werden kann – nämlich dann, wenn gute Bildung und Ausbildung für alle zur Verfügung stehen.

Anneliese Gottwald spricht im Parlament zum Thema Palliativpflege
Diskussion um ein würdevolles Sterben
21.01.2015

Im Rahmen der parlamentarischen Enquete-Kommission „Würde am Ende des Lebens“ rief Anneliese Gottwald, Expertin der Diakonie, die Wichtigkeit von Hospizversorgung und Palliativpflege in Erinnerung.

Eine Kerze, die im Dunkel leuchtet (Foto: Pixabay)
Diakonie konnte zur Diskussion um ein würdevolles Sterben einen aktiven Beitrag leisten
21.01.2015

Im Rahmen der parlamentarischen Enquete-Kommission „Würde am Ende des Lebens“ rief Anneliese Gottwald, Expertin der Diakonie, die Wichtigkeit von Hospizversorgung und Palliativpflege in Erinnerung.

Demenz - eine Infografik (Foto: Fotolia/Fresh Idea)
Demenz aus sozialpolitischer Perspektive
17.11.2014

Demenzerkrankte und ihre Angehörige wissen um die österreichische Pflegelücke. Sie tut sich immer dann auf, wenn Pflege- und Betreuungsdienstleistungen nur eingeschränkt verfügbar sind.

Seiten