Karin Windpessl

Portrait von Karin Windpessel

Karin Windpessl ist seit 2019 Themenredakteurin für den Bereich Hospiz und Sterben der Diakonie und sucht hier nach Geschichten, Ideen und Inspirationen aus dem Bereich Public Health. Nach einigen Jahren im Journalismus verantwortet sie den Bereich Corporate Media im Diakoniewerk und ist unter anderem Chefredakteurin des Stakeholder-Magazins „diakonie“.

Beiträge

Franka mit ihrer Therapeutin.
Frühförderung
04.02.2020

Wie ist es, zu akzeptieren, dass nach der Geburt eines Kindes alles anders läuft als geplant? Ein Kind mit Behinderung kann das Leben anfangs gehörig durcheinanderbringen. Aber auch auf das Wesentliche zurückführen.

Lucas übt fleißig. Er mag seine Therapeutin sehr gerne (Foto: Diakonie)
"Lucas ist aufgeblüht, seit er die Therapie macht"
31.01.2020

Der vierjährige Lucas möchte gern mit beiden Beinen im Leben stehen. In der Therapie kommt er diesem Ziel Schritt für Schritt näher.

Portrait von zwei ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen.
Ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen erzählen
26.10.2019

Ehrenamtliche MitarbeiterInnen im Hospizbereich bringen Bewegung in den oft eintönigen Tagesablauf und öffnen ein Fenster nach außen. Silke Halvachs und Martha Stuchetz sind als ehrenamtliche MitarbeiterInnen im Diakoniezentrum in Oberwart tätig und berichten über ihre Erfahrungen in der Hospizbegleitung.

Ein Mann redet mit SchülerInnen die im Sitzkreis sitzen.
Hospiz macht Schule!
26.10.2019

Scheu im Umgang mit dem Tod nehmen: Mit dem Projekt „Hospiz macht Schule“ wurde vor fünf Jahren in Kärnten der Versuch gestartet, SchülerInnen aller Altersstufen für belastende Situationen Hilfestellungen zu geben. Mit oft spielerischen Mitteln.

Portrait von Klaus Peter Schuh
Im Vorsorgedialog ist Platz für Wünsche und Vorstellungen von Menschen im Seniorenheim
26.10.2019

Mit dem Vorsorgedialog ist ein strukturierter Gesprächsprozess ins Leben gerufen worden, der Wünsche und Vorstellungen von Menschen im Seniorenheim frühzeitig abfragt.

Zwei Frauen sitzen auf einem Bett im Krankenhaus und umarmen einander.
Wie nehmen Menschen mit Behinderung Abschied vom Leben?
26.10.2019

Gerhild Kapeller ist Mitarbeiterin im Pflegeheim Elim. 2018 hat sie den Lehrgang zur "Hospizbegleitung für Menschen mit Behinderungen" abgeschlossen und engagiert sich seitdem neben ihrer hauptberuflichen Tätigkeit als ehrenamtliche Hospizbegleiterin.

Zwei Frauen schauen in die Ferne und lachen
Interview
24.10.2019

Maria-Regina Kugler ist Projektleiterin über die „Hospizbegleitung für Menschen mit Behinderungen“ in Kärnten. Neun aktive Frauen und ein Mann sind derzeit ehrenamtlich für Menschen mit Behinderung in Kärnten im Einsatz. Das Team HoMiB (Hospizbegleitung für Menschen mit individuellem Begleitbedarf) gibt es seit einem Jahr.