Gastautor / Gastautorin

Hier erscheinen Beiträge von Autorinnen und Autoren, die sich als Gäste für die Diakonie zu verschiedenen Themen äußern.

Beiträge

Eigentlich wäre es doch sinnvoller, nicht alles schon im Vorhinein zu wissen. Denn wer nicht alles weiß, muss fragen. (Illustration: Diakoniewerk / Katja Seifert)
Warum es wichtig ist, die richtigen Fragen zu stellen
19.05.2021

Überlegungen von Gemeinwesen- und Sozialraum-Experte Reinhold Medicus zu den Vorteilen, die die Soziale Arbeit aus dem Sozialraum-Orientierungs-Ansatz ziehen kann.

Wer Marias Wohnung betreten darf, sieht viele lieblich Engel, die Maria K. schon länger sammelt. Diese besonderen Figuren geben ihr Kraft und Energie sich neuen Herausforderungen zu stellen.
Ein sicherer Ort für Zukunft
10.05.2021

Zum ersten Mal alleine wohnen. Für junge Menschen mit traumatischen Kindheitserfahrungen ist das eine große Herausforderung. Aber es funktioniert - wenn es ein Netz gibt, das auffängt, wie die Geschichte von Maria K. zeigt.

Das neue Leben der Familie M., die aus Afghanistan fliehen mussten
Vieles schaffen wir schon selbständig, bei manchem brauchen wir noch Hilfe
10.05.2021

Familie M. kommt aus Afghanistan und lebt seit fast fünf Jahren in Österreich. Die Familie lebt eigenständig in einer Wohnung. Seit einem Jahr wird sie von der Diakonie im Sozialraum-Projekt STARTup Living in Linz betreut.

Autismus Interview
Interview
29.03.2021

Das Diakoniewerk Oberösterreich bietet im Bereich Autismus ein umfassendes Leistungspaket aus Diagnostik, individuellen Therapie- und Fördermöglichkeiten sowie Beratung für betroffene Personen und deren Umfeld an. Ein Gespräch mit Fachbereichsleiterin Elisabeth Laggner und Geschäftsführung Gerhard Breitenberger

"Mit oder ohne Autismus-Diagnose – wir sind froh, dass Sarah so gut begleitet wird."
Interview
26.03.2021

Gespräch mit Edith Kopatsch, Mutter von Sarah Kopatsch (14)

NÖLP_JEFIRA.png
Offener Brief
26.02.2021

Der niederösterreichische Landesrat hat der Psychotherapieeinrichtung JEFIRA für Menschen mit Fluchterfahrung die lebenswichtige Förderung entzogen. Der Niederösterreichische Landesverband für Psychotherapie fordert: Die geplanten Kürzung bzw. Streichung der Fördermittel überdenken und wieder rückgängig machen. "Dem Land NÖ und seiner Bevölkerung wird es letztendlich zu Gute kommen!"

EU-Botschafter-Schule-Diakonie
Diakonie Schule
17.02.2021

Schule für Sozialbetreuungsberufe wird EU-Botschafter-Schule.

Katharina-Quereinsteigerin-Ausbildung-Diakonie.png
Interview
17.02.2021

Katharina hat umgesattelt und sich für den Sozialbereich entschieden.

Seiten