Der Adventkranz ist eine Erfindung der Diakonie - vor 170 Jahren

Adventkränze überall - Hoffnung braucht ein Ja!

Um Kindern aus ärmsten Verhältnissen im Advent die Zeit bis Weihnachten zu verkürzen, entzündete man im ersten Haus der Diakonie jeden Abend eine Kerze an einem großen Wagenrad. Es waren die Straßenkinder des beginnenden Industriezeitalters, denen die Diakonie eine Zuflucht und eine Zukunft ermöglichte.

06.12.2018
  • SchülerInnen der I FIT: Inklusive FIT Schule nehmen an der Morgenandacht im Evangelischen Zentrum Wien teil. Foto: Marco Uschmann/EPD
    SchülerInnen der I FIT: Inklusive FIT Schule nehmen an der Morgenandacht im Evangelischen Zentrum Wien teil. Foto: Marco Uschmann/EPD
  • Zu Besuch im Evangelischen Zentrum in Wien: Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser übergbit den Adventkranz an Bischof Michael Bünker. Foto: Marco Uschmann/EPD
    Zu Besuch im Evangelischen Zentrum in Wien: Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser übergbit den Adventkranz an Bischof Michael Bünker. Foto: Marco Uschmann/EPD
  • Auch ein Adventkranz, gestaltet mit einem Wagenrad, erinnert im Evangelischen Zentrum an den Ursprung des Kranzes. Foto: Marco Uschmann/EPD
    Auch ein Adventkranz, gestaltet mit einem Wagenrad, erinnert im Evangelischen Zentrum an den Ursprung des Kranzes. Foto: Marco Uschmann/EPD
  • Diakonie Direktorin Maria Katharina Moser überbringt den traditionellen Adventkranz an Kardinal Christoph Schönborn, gemeinsam wird eine Kerze entzündet. Foto: Marco Uschmann/EPD
    Diakonie Direktorin Maria Katharina Moser überbringt den traditionellen Adventkranz an Kardinal Christoph Schönborn, gemeinsam wird eine Kerze entzündet. Foto: Marco Uschmann/EPD
  • Maria Katharina Moser überreicht Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka den traditionellen Diakonie-Adventkranz. © Parlamentsdirektion/Johannes Zinner und Michael Buchner
    Maria Katharina Moser überreicht Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka den traditionellen Diakonie-Adventkranz. © Parlamentsdirektion/Johannes Zinner und Michael Buchner
  • Die Diakonie überreicht einen Adventkranz an den Wiener Bürgermeister Michael Ludwig. Foto: Nadja Meister/Diakonie Österreich
    Die Diakonie überreicht einen Adventkranz an den Wiener Bürgermeister Michael Ludwig. Foto: Nadja Meister/Diakonie Österreich
  • Das Bläser-Trio der Johann Sebastian Bach Musikschule sorgen für Musik. Foto: Nadja Meister/Diakonie Österreich
    Das Bläser-Trio der Johann Sebastian Bach Musikschule sorgen für Musik. Foto: Nadja Meister/Diakonie Österreich
  •  #Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser präsentiert Bürgermeister Ludwig 24 Vorschläge für mehr Hoffnung in Österreich
    #Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser präsentiert Bürgermeister Ludwig 24 Vorschläge für mehr Hoffnung in Österreich
  • Maria Katharina Moser und Jugendliche überbringen dem ORF-Humanitarian-Broadcasting einen besonderen Adventkranz.
    Maria Katharina Moser und Jugendliche überbringen dem ORF-Humanitarian-Broadcasting einen besonderen Adventkranz.
  • Der Adventkranz des Wiener Weihnachtstraum . Foto stadtwienmarketing
    Der Adventkranz des Wiener Weihnachtstraum . Foto stadtwienmarketing
  • Der Adventkranz am Wiener Rathausplatz. Foto stadtwienmarketing
    Der Adventkranz am Wiener Rathausplatz. Foto stadtwienmarketing
  • Zu Besuch in der Hofburg: SchülerInnen der I FIT: Inklusive FIT Schule überreichen gemeinsam mit Diakonie Direktorin Moser und Bischof Bünker einen Adventkranz an Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen. Foto: Nadja Meister/Diakonie Österreich
    Zu Besuch in der Hofburg: SchülerInnen der I FIT: Inklusive FIT Schule überreichen gemeinsam mit Diakonie Direktorin Moser und Bischof Bünker einen Adventkranz an Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen. Foto: Nadja Meister/Diakonie Österreich
  • Der Chor der Familienschule in Wien unter der Leitung der Johann Sebastian Bach Musikschule sorgt für Musik. Die Vorfreude auf den Auftritt ist groß! Foto: Nadja Meister/Diakonie Österreich
    Der Chor der Familienschule in Wien unter der Leitung der Johann Sebastian Bach Musikschule sorgt für Musik. Die Vorfreude auf den Auftritt ist groß! Foto: Nadja Meister/Diakonie Österreich
  • Direktorin Maria Katharina Moser übergibt unseren Adventkalender mit 24 Ideen für ein bessseres Österreich. Foto: Nadja Meister/Diakonie Österreich
    Direktorin Maria Katharina Moser übergibt unseren Adventkalender mit 24 Ideen für ein bessseres Österreich. Foto: Nadja Meister/Diakonie Österreich
  • Zum Abschluss des Besuches in der Hofburg gibt es Weihnachtskekse. Foto: Nadja Meister/Diakonie Österreich
    Zum Abschluss des Besuches in der Hofburg gibt es Weihnachtskekse. Foto: Nadja Meister/Diakonie Österreich

Der ursprüngliche Adventkranz hatte immer genau so viele Kerzen, wie der Advent Tage zählt. Aus dieser Idee entstand der uns heute bekannte Adventkranz. Die Diakonie hilft bis heute, wenn Menschen Unterstützung brauchen. Mit Zuwendung, die hilft, mit Ausbildung, die wirkt.

Symbol und Hoffnungsträger

Der Adventkranz ist Symbol und Hoffnungsträger geworden für Kinder und Jugendliche in Not. Mit dieser Botschaft überreichen wir Adventkränze, die von SchülerInnen der I FIT: Inklusive FIT Schule gestaltet wurden, an VertreterInnen von Politik, Medien und Wirtschaft.

Ton an:

Ein kleines Ständchen vom Chor der Volksschule am Karlsplatz unter der Leitung der Johann Sebastian Bach Musikschule, der Diakonie Direktorin Maria Katharina Moser ins Parlament und in die Hofburg zur Adventkranzüberreichung begleitet hat.