Von Gott und der Welt

„Von Gott und der Welt“, die Kolumne von Michael Chalupka, erscheint jeden Samstag in der „Krone".

Brokoli im Suppenlöffel (Pixabay)
Von Gott und der Welt
17.02.2018

Die Wüstenväter, die Asketen des frühen Christentums, hatten jede Art des Fastens und der Diät schon erfunden, bevor es Illustrierte gab, die uns pünktlich zur Fastenzeit mit Schlagzeilen wie „in 7 Wochen 10 kg weniger“ oder „im Schlaf zur Bikinifigur“ beglücken.

Signatur von Schwester Helga Erhardt (Foto Diakonie)
Von Gott und der Welt
20.01.2018

Sich auf einer der „social-media“ Plattformen ins beste Licht zu rücken, gehört mittlerweile zu unserem Alltag. Aufmerksamkeit zu erhalten, ist zu einer Währung geworden. Es wird gezählt, wer mehr „follower“ und „likes“ hat. Auf wen das Licht fällt, der hat mehr Einfluss und Macht, prägt sein Umfeld, Politik und Gesellschaft.

Bibeltext Gewissen
Von Gott und der Welt
13.01.2018

Wir Österreicher haben es gern harmonisch. Regierungen werden daran gemessen, wie die Stimmung ist. Sie werden gelobt, wenn alle einer Meinung sind, und getadelt, wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt.

Figuren der Heiligen 3 Könige (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
06.01.2018

Dieser Tag kommen sie wieder, die Heiligen Drei Könige. Wir öffnen die Türen, sie singen und sammeln, um Hilfe zu bringen – „unter einem guten Stern“, wie es heißt.

Ein Porträt von Diakonie Direktor Michael Chalupka (Foto: Luiza Puiu)
Interview mit Diakonie Direktor Michael Chalupka
02.01.2018

Die gesellschaftliche Landschaft verändert sich, der Gegenwind wird stärker. Die Diakonie wird dadurch aufgefordert, sich noch stärker auf die Seite der Armen zu stellen.

Zum Gebet gefaltete Hände (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
30.12.2017

„Was nichts kostet, ist nichts wert!“ Dieser viel zitierte Satz stammt angeblich von Albert Einstein und zeigt, dass auch Genies manchmal daneben liegen können.

Eine Weihnachtskrippe (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
23.12.2017

Maria, Josef und das Jesuskind. Sie dürfen nicht fehlen bei den Weihnachtskrippen in aller Welt.

Ein Tannenbaum (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
16.12.2017

2,6 Millionen Christbäume werden am Weihnachstabend die österreichischen Stuben schmücken. Das hätte sich die protestantische Prinzessin Henriette von Nassau-Weilburg wohl nicht träumen lassen, als sie diesen Brauch aus ihrer Heimat im Jahr 1816 in ihrem Stadtpalais in der Annagasse 20 in Wien einführte.

Lamm Gottes, Gemälde von Francisco de Zurbarán, spanischer Barockmaler
Von Gott und der Welt
09.12.2017

Zu keinem Zeitpunkt der Menschheitsgeschichte wussten wir mehr über uns selbst und die Welt als heute.

Gräber auf einem Alpenfriedhof
Von Gott und der Welt
25.11.2017

Geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit. - Daran denken die Evangelischen am kommenden Ewigkeitssonntag.

Seiten