Von Gott und der Welt

„Von Gott und der Welt“, die Kolumne von Michael Chalupka, erscheint jeden Samstag in der „Krone".

Vier kleine Kerzen in einem dunklen Raum (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
19.08.2017

„Nun schreib ins Buch des Lebens, Herr ihre Namen ein!“ heißt es in einem Kirchenlied, dass zur Taufe gesungen wird. Jeder Name, jeder Mensch, sollen im Buch des Lebens festgehalten werden. Jeder Name zählt.

zwei spielende Mädchen
Von Gott und der Welt
12.08.2017

Die Kinder sind unsere Zukunft! Kaum ein Satz ist wahrer als dieser.

Ein Flugzeug am blauen Himmel (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
05.08.2017

Wir tun es immer wieder. Wir sündigen.

3 grüne Bäume, die auf einem Hügel stehen (Foto: Pixabay)
Am 2.August ist Earth Overshoot Day.
29.07.2017

Die Welt ist erschöpft. Daran erinnert der Welterschöpfungstag, der in diesem Jahr auf den 2. August fällt.

zwei Puppengesichter, nicht Mensch, nicht Maschine
Von Gott und der Welt
22.07.2017

Sind wir schon alle Cyborgs? Zwitterwesen, die aus einem Menschen und einer Maschine bestehen.

Mädchen in einer Hängematte in der Natur
Von Gott und der Welt
15.07.2017

Der Sommer ist die Zeit der Ruhe, der Unterbrechung der Arbeit und die Zeit der Faulheit.

Ein Marienkäfer in einer Nahaufnahme (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
08.07.2017

Wasserwerfer bei Straßenschlachten, behelmte Polizisten und vermummte Demonstranten sind beim G-20 Gipfel in Hamburg auf der einen Seite zu sehen. Auf der anderen Seite schwer bewachte Politiker von Angela Merkel bis Donald Trump, die einander nicht grün sind, auch wenn sie in die Kamera lächeln.

Zwei Eheringe, die auf einem Polster liegen (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
01.07.2017

Über die „Ehe für alle“ wurde im österreichischen und im deutschen Parlament eine heftige Debatte zur Gleichstellung von homo- und heterosexuellen Paaren geführt.

Eine Füllfeder auf einem Stück Papier
Von Gott und der Welt
24.06.2017

Bis zur Erfindung des modernen Buchdrucks wurden die Texte der Bibel von Mönchen in den Skriptorien der Klöster mit der Hand geschrieben. Diese Kalligraphie bedurfte einer geübten Kunstfertigkeit, hoher Konzentration und fast unendlicher Geduld.

Früchte am Apfelbaum (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
17.06.2017

Wittenberg, die Stadt, in der Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche vor 500 Jahren angeschlagen haben soll, hat sich zum Jubiläum herausgeputzt. Es erinnert fast an einen Wallfahrtsort.

Seiten