Von Gott und der Welt

„Von Gott und der Welt“, die Kolumne von Michael Chalupka, erscheint jeden Samstag in der „Krone".

Porträt von Ruth Oberhuber (Foto: Florian Hoflehner)
Von Gott und der Welt
20.05.2017

„Wenn Du ein Gedicht denkst, fühlst Du Dich leichter“, meint Jürgen Ceplak, Dichter und Zeichner im Atelier de La Tour in Kärnten. Oft reicht es schon, Gedichte zu hören.

Performance SCHATTENWURF ZWINGLI in einer Kirche (Foto: Frank Schwerzenbach)
Von Gott und der Welt
06.05.2017

Die Reformation bewegt. Auch nach 500 Jahren ist sie nicht nur Erinnerung, sondern bietet immer noch Impulse für die Freiheit.

Ein Porträt von Diakonie Direktor Michael Chalupka (Foto: Luiza Puiu)
Von Gott und der Welt
29.04.2017

„Sind Sie heilig? Sind wir, die wir da um den Tisch sitzen, heilig?“

Vier gelbe lachende Smileys auf einem orangenem Hintergrund (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
22.04.2017

Es gibt Dinge die machen unseren Alltag leichter und manchmal auch schöner.

Drei Kreuze am Ölberg in Jerusalem im Sonnenuntergang
Von Gott und der Welt
14.04.2017

Der Karfreitag kann ihren Glauben gefährden. Der Karfreitag ist ein Skandal. An diesem Tag der Erinnerung an das Leiden Jesu stellt sich die Frage nach dem Leiden in der Welt immer wieder neu. Wie kann Gott das zulassen?

Eine geöffnete Bibelstelle (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
08.04.2017

Donald Trump, der US-Präsident der noch vor einem Monat versucht hat die Aufnahme von Flüchtlingen des syrischen Krieges zu blockieren, möchte nun die Welt glauben machen, er habe sein Herz für die leidenden Kinder Syriens entdeckt.

Fraum steht im Blumenfeld
Von Gott und der Welt
01.04.2017

Das Herz kann nicht nur krank werden, das Herz kann auch gekränkt werden. Gekränkt durch ein unbedachtes Wort, durch Missachtung und Streit. Ein gekränktes Herz kann auch zu einem kranken Herz führen.

Angebissener Apfel
Von Gott und der Welt
25.03.2017

Die Geschichte, als Eva Adam im Paradies den Apfel gab, ist bekannt als Geschichte des Sündenfalls. Nun kommen in der Geschichte weder ein Apfel noch das Wort Sünde vor.

ausgetrocknete Erde
Hungersnot in Somalia, Äthiopien, Südsudan, Kenia
18.03.2017

Die großen Katastrophen kommen mit Ansage. Viele sich anbahnende Katastrophen sind verhinderbar.

ein Herz aus Gänseblümchen
Von Gott und der Welt
11.03.2017

Wir lieben, was uns liebenswert erscheint und wir lieben, um geliebt zu werden. Gottes Liebe, so Martin Luther ist die, die „sich verströmt und Gutes schafft.“

Seiten