Reformation

Martin Luther
Von Gott und der Welt
28.10.2017

Martin Luther wollte keine neue Kirche gründen, als er vor 500 Jahren seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel schrieb und am 31. Oktober 1517 veröffentlichte.

Grafik von Olaf Osten - die Bühne am Rathausplatz
Von Gott und der Welt
30.09.2017

Was würde Martin Luther beim Fest tun?

Elemente des Reformobils, die in den  Schulen, Kindergärten und Horten der Diakonie hergestellt wurden.
Das Reformobil wird das #Fest500 eröffnen
23.09.2017

Alles bewegt sich, alles dreht sich. Die Zukunft ist offen. Die Vergangenheit reich an Erfahrung.

Porträt von Leymah Gbowee
Von Gott und der Welt
09.09.2017

Alles begann am Fischmarkt in Monrovia, der Hauptstadt von Liberia. Mitten im Bürgerkrieg (2002) versammelten sich dort Frauen, um für den Frieden zu beten. Zuerst waren es wenige, doch immer mehr schlossen sich ihnen an, leicht erkennbar an ihren weißen T-Shirts und weißen Kopftüchern, die zum Symbol ihrer Bewegung wurden.

Grafik von Olaf Osten - die Bühne am Rathausplatz
Das #Fest500 am Rathausplatz. Und die Diakonie mittendrin statt nur dabei.
23.07.2017

Was haben eine Zeitmaschine, eine Trommelgruppe und eine palästinensische Friedensaktivistin gemeinsam? Ganz einfach: Sie alle werden am 30.9. beim großen Reformationsfest am Wiener Rathausplatz für Wirbel sorgen!

Eine Füllfeder auf einem Stück Papier
Von Gott und der Welt
24.06.2017

Bis zur Erfindung des modernen Buchdrucks wurden die Texte der Bibel von Mönchen in den Skriptorien der Klöster mit der Hand geschrieben. Diese Kalligraphie bedurfte einer geübten Kunstfertigkeit, hoher Konzentration und fast unendlicher Geduld.

Früchte am Apfelbaum (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
17.06.2017

Wittenberg, die Stadt, in der Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche vor 500 Jahren angeschlagen haben soll, hat sich zum Jubiläum herausgeputzt. Es erinnert fast an einen Wallfahrtsort.

„Herr Luther“ in einer Schulklasse der Diakonie Bildung
#luthertour2017 der Diakonie Bildung
10.05.2017

„Herr Luther“ reiste anlässlich des Reformations-Jubiläumsjahres durch alle Schulen der Diakonie-Bildung und hat für ordentlich viel Gesprächsstoff gesorgt.

Performance SCHATTENWURF ZWINGLI in einer Kirche (Foto: Frank Schwerzenbach)
Von Gott und der Welt
06.05.2017

Die Reformation bewegt. Auch nach 500 Jahren ist sie nicht nur Erinnerung, sondern bietet immer noch Impulse für die Freiheit.

ein Herz aus Gänseblümchen
Von Gott und der Welt
11.03.2017

Wir lieben, was uns liebenswert erscheint und wir lieben, um geliebt zu werden. Gottes Liebe, so Martin Luther ist die, die „sich verströmt und Gutes schafft.“

Seiten