LIFEtool

Isabella und Romana Malzer im "Dialog" (Foto: LIFEtool)
Romana Malzer: Mutter von Isabella und Expertin für Unterstützte Kommunikation bei LIFEtool
06.12.2017

Als Isabella vor 14 Jahren geboren wurde, war auf den ersten Blick alles in Ordnung.

Lukas bedient seinen Computer mit einer Augensteuerung.
Augensteuerungscomputer ermöglich Arbeitsalltag
03.12.2017

Während andere kräftig in die Tasten „hauen“, „blinzelt“ sich Lukas durch sein Arbeitsleben. Dass er heute eine 20-Wochenstunden-Anstellung als NÖ Landesbediensteter hat, verdankt Lukas vielen unterstützenden Menschen an seiner Seite und vor allem auch „seinem Tobii“ – einem Augensteuerungscomputer.

Das Team von LIFEtool Linz (Foto: Andreas Schwarzl)
Besuch bei LIFEtool in Linz
18.05.2017

Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer besuchte im April die LIFEtool Beratungsstelle Linz und informierte sich über das Beratungsangebot und die F&E-Aktivitäten

Kind mit Assistierende Technologie
Recht auf Kommunikation. Niemand ist sprachlos!
15.02.2016

Mehr als 630.000 Menschen in Österreich leben mit Behinderungen – fast jeder Zehnte davon ist in der Fähigkeit zu sprechen beeinträchtigt. Dank des VERBUND-Empowerment Fund der Diakonie können wir rund 100 Betroffene im Jahr in der Anschaffung von Sprechhilfsmitteln finanziell unterstützten. 

Zwei Kameramänner filmen Connor, LIFEtool Beraterin Claudia Pointner
Zwei neue Videos von LIFEtool
28.07.2015

Am Anfang war das Wort und das ist wichtig und gut. Aber: Bilder schaffen es nun mal schneller als Worte direkt in unser Herz. LIFEtool und die IntegraMouse Plus stellen sich in zwei neuen Videos vor – die SozialMarie und ein Studienprojekt haben die Produktion ermöglicht.

Das LIFEtool-Team feiert den 1. Platz bei der SozialMarie
Computerunterstützte Kommunikation für Menschen mit Behinderungen
02.03.2015

Das LIFEtool-Projekt „Nicht ohne mein iPad! Teilhabe für Menschen mit Behinderung durch Tablet-PC fördern“ erreicht Platz 1 der SozialMarie-Publikumswertung.

Beratung bei LIFEtool (Foto: Klaus Reindl)
Von Gott und der Welt
22.02.2014

„Das ist ja wie früher! Endlich kann ich mich wieder zu Hause fühlen!“ brach es aus  der älteren Dame heraus, als ich ihr bei der Eröffnung einer Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung der Diakonie in Novi Sad einen Plan gezeigte hatte, auf dem alle anderen Beratungsstellen eingezeichnet waren: Wien, Prag, Linz, Graz und Klagenfurt – das waren für sie Orte ihrer gefühlten, erinnerten Heimat.