Arbeitsmarkt

Podiumsteilnehmerinnen bei der Future Fund Veranstaltung von Deloitte
Eckpunkte aus dem Gedankenaustausch anlässlich des 1.Geburtstages des Deloitte Future Fund
20.04.2017

Anlässlich des einjährigen Bestehens des Deloitte Future Funds wurden gestern abend im Rahmen eines Podiumsgesprächs Gedanken rund um die Möglichkeiten der Integration von geflüchteten Menschen in den Arbeitsmarkt ausgetauscht.

ein Mann sitzt alleine und schaut vor sich hin
Ein Betroffener erzählt
30.03.2017

Geräusche kann er nicht richtig filtern, die Motorik macht ihm Probleme und auf andere Menschen zuzugehen ist für ihn ein Ding der Unmöglichkeit. Alex F. lebt im Autismus-Spektrum.

Jugendiche beim Lernen
Integration im neuen Regierungsprogramm setzt wieder auf Strafandrohungen und Zwang
01.02.2017

Ein modernes Integrationsgesetz sollte auf individuelle Beratung und gute Begleitung setzen. Doch das Integrationsmodell des neuen Regierungsprogrammes setzt auf allzu Altbekanntes, nämlich Strafandrohungen und Zwang.

SchülerInnen der Inklusiven Fit-Schule der Diakonie sitzen in einem Klassenzimmer
Tag der Arbeitslosen
29.04.2016

Die Diakonie möchte am Tag der Arbeitslosen zeigen, dass Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung verhindert werden kann – nämlich dann, wenn gute Bildung und Ausbildung für alle zur Verfügung stehen.

zwei Gesichter, die zeigen: Gönnen macht froh, Missgunst macht unglücklich
Von Gott und der Welt
31.07.2015

Sündigen kann Spaß machen. Das gilt vor allem für die Todsünden. Wollust, Völlerei, ja sogar die Trägheit, - sie klingen schon nach Abenteuer, Vergnügen und Entspannung. Einzig der Neid fällt aus der Reihe. „Unter den sieben Todsünden ist der Neid die einzige, die überhaupt keinen Spaß macht“, erklärt der US-Essayist Joseph Epstein in seinem Büchlein „Neid. Die böseste Todsünde“.

Zwei Mädchen spielen im Kindergarten mit Bausteinen (Bildnachweis: Ulrike Wieser)
Investitionen ins Soziale helfen allen
15.04.2015

Die Zahl der Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialsektor stieg in den letzten 10 Jahren um 4,2 Millionen Menschen. Sozialberufe machen ein Viertel des gesamten Beschäftigungszuwachses in Europa aus.