Friedenslauf 2015

Laufend Gutes tun

Unter dem Motto "Ich laufe - du spendest - wir helfen" findet am 25.4. beim Wiener Rathaus der 14. Österreichische Friedenslauf statt.

14.04.2015
  • Hoffnungsträger und Hoffnungsträgerinnen beim Wiener Friedenslauf (Foto: Diakonie Flüchtlingsdienst)
  • Der Wiener Friedenslauf findet am Rathausplatz statt
  • Zahlreiche LäuferInnen beteiligen sich am Friedenslauf

750 Meter sind es, wenn man einmal das Wiener Rathaus umrundet. Um diese 750-Meter-Runde dreht sich wieder alles am 25. April. Da findet in Wien nämlich der 14. Österreichische Friedenslauf statt, ein Charity-Lauf, der Spenden für internationale und nationale Kinderhilfsprojekte sammelt.

LäuferInnen und SponsorInnen gesucht

Das Prinzip des Friedenslaufs ist simpel: Hinter jedem Läufer und hinter jeder Läuferin steht ein Sponsor/eine Sponsorin, der/die jede absolvierte Runde mit einem Spendenbetrag entlohnt. Die „erlaufte“ Spende kann einem von vier Hilfsprojekten gewidmet werden.

Vier Stunden lang man Zeit, auf diesem Weg Runden und somit Spenden zu sammeln (2014 schaffte die ambitionierteste Läuferin übrigens 51 Runden). Es muss aber nicht unbedingt gelaufen werden – auch Nordic Walking, Inlineskaten, Roller und Rollstuhlfahren ist erlaubt. 2014 wurden so über 45.000 Euro gesammelt.

Diakonie Flüchtlingsdienst „laufend“ unterstützen

Der Friedenslauf findet seit 2002 einmal im Jahr in Wien statt. Seit einigen Jahren ist auch der Diakonie Flüchtlingsdienst mit dabei: Läufer und Läuferinnen können mir ihren Spenden das Laura Gatner Haus unterstützen, das unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut.

Bleibt nur noch zu sagen: Laufschuhe einpacken und SponsorIn oder LäuferIn werden!