Weltweit helfen

Katastrophenhilfe, Nothilfe, Entwicklungszusammenarbeit

Vier Personen sind im Bild zu sehen
Kurzportraits von Flüchtlingen
06.04.2017

In Serbien sind 7.700 Flüchtlinge auf humanitäre Hilfe angewiesen. Die Diakonie unterstützt lokale Partnerorganisationen vor Ort dabei, zu helfen.

Flüchtlinge in einer Notunterkunft in Serbien
Kurzportraits von Flüchtlingen
05.04.2017

Seit der Schließung der Balkanroute ist die Anzahl der Flüchtlinge, die sich auf den Weg in die europäische Union machen, stark zurückgegangen. Eine Einreise auf legalem Weg ist nicht mehr möglich.

ausgetrocknete Erde
Hungersnot in Somalia, Äthiopien, Südsudan, Kenia
18.03.2017

Die großen Katastrophen kommen mit Ansage. Viele sich anbahnende Katastrophen sind verhinderbar.

Ein Vater uns sein Kleinkind in einem Zeltcamp nahe der Stadt Zahle. In notdürftigen Unterkünften verharren die Flüchtlinge bei Winterbedingungen mit Schnee, Matsch und Temperaturen um die Nullgrad in ihren provisorischen Zelten. (©Thomas Lohnes/DKH)
Humanitäre Hilfe weltweit
11.01.2017

Viele Flüchtlinge sind der Kälte schutzlos ausgeliefert. Die Diakonie Katastrophenhilfe weitet Hilfsmaßnahmen entlang der Balkanroute aus.

Drei stellen in einer schwarzen Plastiktonne Reinigungsmittel her
Projektbesuch in Simbabwe
21.11.2016

Fünf Mütter von Kindern mit Behinderungen packen an und schicken ihre Kinder mit Stolz in die Schule.

Die Schülerin Amanda gemeinsam mit der Brot für die Welt Mitarbeiterin Heike Ehlers
Projektbesuch in Simbabwe
16.11.2016

In Simbabwe können Kinder mit Behinderungen oft keine Schule besuchen. In der Förderklasse der Mzilikazi Volksschule in Bulawayo werden Kinder mit intellektueller Beeinträchtigung auf den Unterricht in Regelklassen vorbereitet.

Maryden und ihre Großmutter leben in Simbabwe
Projektbesuch in Simbabwe
09.11.2016

In der Region Insiza in Simbabwe fiel seit zwei Jahren kein Regen. Brot für die Welt-Mitarbeiterin Heike Ehlers berichtet von ihrem Projektbesuch Mitte Oktober.

Eine Beguenstigete bekommt eine Mahlzeit von der Suppenkueche der Diakonie Katastrophenhilfe  in Zahle
Teresa Mayr im Interview
19.10.2016

Teresa Mayr, Mitarbeiterin der Diakonie Katastrophenhilfe und Projektreferentin für den Nahen Osten, ist vergangene Woche von einem Projektbesuch aus dem Libanon zurückgekehrt. Sie hat laufende Projekte der Diakonie mit der lokalen Partnerorganisation IOCC besucht und berichtet von ihren Eindrücken.

Kati und Huni in ihrer Siedlung
Sie brauchen nicht viel, aber es ist so wichtig ihnen ihre Möglichkeiten zu zeigen.
07.10.2016

Roma Kinder im Dorf Valea Crisului in Rumänien leben in extremer Armut. Die Schule besuchen sie meist nur unregelmäßig oder gar nicht. Ihre Chancen die Pflichtschule abzuschließen liegen beinahe bei Null. Anders im von Brot für die Welt unterstützten Projekt der Fundatia Crestina Diakonia Sfantu Gheorghe.

Ein Fußballspieler der U11-Mannschaft der Acakoro Football Academy (Foto: Mike Ranz)
Ein etwas anderer Rasen
09.09.2016

Die U11-Mannschaft der Acakoro Football Academy aus Nairobi ist zu Gast in Wien. Die Nachwuchsfußballer verteidigen nicht nur ihren Meisterschaftstitel, sondern zeigen auch, wie das Entwicklungshilfeprojekt „Hope for Future“ bessere Zukunftschancen ermöglicht.

Seiten