Flucht, Asyl, Integration

Flüchtlinge, Asyl, Integration

Ein Porträt von Diakonie Direktor Michael Chalupka (Foto: Luiza Puiu)
Zum Brandanschlag auf das Flüchtlingsquartier in Altenfelden
03.06.2016

„Was ihr dem Geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr mir getan!“ Dieser Satz Jesu stammt aus seiner Rede vom Weltgericht.

Porträtfoto von Abdi
„Im BACH Bildungszentrum habe ich alle wichtigen Grundlagen für meine gute Integration mitbekommen“
01.06.2016

Abdi stammt aus Somalia, aus einer kleinen Stadt die seit vielen Jahren von der Al-Shabaab Miliz bedroht ist. Auch Abdi sollte von ihnen rekrutiert werden und für den somalischen Al-Qaida Ableger kämpfen. Bevor dies wahr wurde, sorgten Abdis Eltern dafür, dass er entkommen konnte und vertrauten ihn einem Schlepper an.

Tanzende BesucherInnen des Begegnungstages im Haus Aigen
Beim Basteln, Nähen, Fußballspielen kamen sich Bewohner und Nachbarn näher
01.06.2016

Im „Haus Aigen“, dem neuen Flüchtlingshaus der Diakonie in der Steiermark, fand letzte Woche ein „Begegnungstag“ statt.

Jugendliche lernen im Bildungszentrum BACH der Diakonie
Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind Kinder wie alle anderen Kinder auch
01.06.2016

Kinder, die ohne ihre Eltern aufwachsen müssen, haben es sehr oft gar nicht leicht. Sie brauchen ein liebevolles Umfeld, sie brauchen Bezugspersonen, die sie begleiten und sie brauchen auch einen Beistand, der schaut, dass sie all das, was ein Kind zur Entwicklung braucht, auch bekommen:

Michael Chalupka spricht bei einer Kundgebung der Initiative #GegenUnrecht.
Von Gott und der Welt
28.05.2016

Das Gustav-Adolf-Fest ist das größte Fest der Evangelischen Kirche im Burgenland. Jedes Jahr wird in einer anderen evangelischen burgenländischen Pfarrgemeinde am Fronleichnamstag gefeiert. Bei der diesjährigen Feier in Mörbisch drehte sich alles um das Motto „GAST AUF ERDEN".

Porträtfoto von Ramez
Auf die richtige Unterstützung beim Lernen kommt es an
18.05.2016

Ramez ist ein zielstrebiger junger Mann. Nach einer langen Reise, wie er sagt, ist er 2011 nach Österreich gekommen. Seine älteren Geschwister hat es auf der Flucht in andere europäische Länder verschlagen. Seine Eltern mit den jüngeren Geschwistern leben im Iran.

Bücher und Hefte zum Deutsch lernen
Von Gott und der Welt
07.05.2016

Der Volksgarten in Graz ist ein wunderschöner Park. Meine Kinderzeit ist 50 Jahre her, aber auch da war der Park keine Idylle. Schon meine Onkel haben von mancher eher rauen Auseinandersetzung im Volksgarten erzählt. Heute teilen sich Anwohner den Park mit Asylwerbern, meist Jugendlichen, die dort ihre Zeit totschlagen.

Logo der ORF-Aktion "Helfen. Wie Wir."
„HELFEN. WIE WIR.“ startet neue Spendenkampagne
27.04.2016

Die Plattform „HELFEN. WIE WIR.“ startet eine neue Kampagne. Unter dem Titel "Sprechen lernt man nur durch Sprechen" werden Spenden für Deutschkurse gesammelt.

Eine flüchtende Familie in Nickelsdorf an der Österreichisch-Ungarischen Grenze
Offener Brief von Amnesty, Caritas, Diakonie, Rotes Kreuz, Samariterbund und Volkshilfe
26.04.2016

Die Österreichische Bundesregierung plant, das Asylgesetz im Eiltempo auszuhebeln: Zentrale Bestimmungen des international verbrieften Asylrechts sollen dabei außer Kraft gesetzt werden. Amnesty, Caritas, Diakonie, Rotes Kreuz, Samariterbund und Volkshilfe richten deshalb einen gemeinsamen Brief an die Nationalratsabgeordneten.

Ein rosiger Zaun vor einem Feld (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt
23.04.2016

Wenn auf den Baumwollfeldern der Südstaaten der Gospel, „Go down Moses“, gesungen wurde, kann es sein, dass die Sklaven beim Singen nicht nur an Moses, den Anführer der Israeliten, der sein Volk aus der Sklaverei nach der Flucht aus Ägypten ins gelobte Land führte, dachten.

Seiten