24-mal Menschen Zukunft ermöglichen

Jugendhilfe bis zum 21. Lebensjahr

Jugendwohlfahrtsleistungen wirken stark präventiv und beugen Abstürzen vor. Die Diakonie setzt sich für einen Rechtsanspruch auf Kinder-und Jugendhilfe über den 18. Geburtstag hinaus ein.

02.12.2014
Forderung 3: Mehr Geld für benachteiligte Schulen!
24-mal Menschen Zukunft ermöglichen: Forderung 3

Jugendliche mit schwieriger Lebensgeschichte brauchen Begleitung und Betreuung über das 18. Lebensjahr hinaus. Auch in einer Familie endet die Sorge und Unterstützung nicht einfach mit dem achtzehnten Geburtstag. Diese Begleitung wirkt auch stark präventiv und beugt Abstürzen vor, wie wir aus anderen europäischen Ländern wissen.

Aktuelle Presseaussendung zum Thema Jugendhilfe

Mehr über die #Hoffnungsträger-Kampagne der Diakonie:http://hoffnungstraeger.diakonie.at