Ehrenamtliche Lernbetreuer für Flüchtlinge

„Einfach anfangen und mithelfen“

Simon hilft in seiner Freizeit Flüchtlingen beim Deutschlernen. Der junge Student ist erst seit kurzem als ehrenamtlicher Lernbetreuer beim Diakonie Flüchtlingsdienst im Einsatz.

16.02.2016
Simon arbeitete als ehrenamtlicher Lernbetreuer für Flüchtlinge
Simon hilft in seiner Freizeit Flüchtlingen beim Deutschlernen. Der junge Student ist erst seit kurzem als ehrenamtlicher Lernbetreuer beim Diakonie Flüchtlingsdienst im Einsatz.

Für Simon ist es das erste Mal, dass er sich ehrenamtlich für andere Menschen engagiert. „Ich bin erst vor kurzem von Krems nach Wien gezogen. Für das Studium. Eigentlich wollte ich Kindergärtner werden, aber das hat nicht geklappt“, erzählt der junge Mann.

Seit Juli ist Simon als freiwilliger Lernbetreuer für Flüchtlinge in der „Basis Zinnergasse“, eine Wohnanlage für anerkannte AsylwerberInnen, die vom Diakonie Flüchtlingsdienst betreut wird, im Einsatz: „Ich habe auf der Webseite erfahren, dass ehrenamtliche HelferInnen für die Lernbetreuung gesucht werden. Jetzt helfe ich zweimal in der Woche, am Montag und Mittwoch mit.“ Jeweils drei Stunden treffen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsenen, um gemeinsam mit Unterstützung von Diakonie-Mitarbeiterinnen und Ehrenamtlichen in kleinen Gruppen für die Schule oder den Deutschkurs zu lernen.

Offen sein für andere Menschen

„Es ist schwierig, wenn die Kinder noch gar kein Deutsch können. Wir verständigen uns mit Händen und Füßen. Man muss offen sein für andere Menschen. Aber nicht nur die Kinder lernen etwas, sondern auch wir“, schildert Simon seine Eindrücke.

Man muss offen sein für andere Menschen. Aber nicht nur die Kinder lernen etwas, sondern auch wir

Sehr berührt hat ihn eine Zeichnung, die eines der Kinder in der Lerngruppe gemalt hat. „Auf dem Bild war die Familie und die Kriegssituation zu sehen. Flieger, die mit Bomben angreifen“, erzählt Simon. Er möchte seine Arbeit als Freiwilliger auf jeden Fall fortsetzen und in der Flüchtlingshilfe bleiben: „Man muss einfach den Willen mitbringen, sich zu engagieren.  Einfach anfangen und mithelfen.“

Ehrenamtliche Mitarbeit in der Diakonie - so funktioniert's

Über 2.000 Menschen helfen ehrenamtlich in der Diakonie. In diakonischen Einrichtungen und Gemeinden leisten sie wertvolle Unterstützung. Wenn Sie Interesse haben, die Arbeit der Diakonie freiwillig zu unterstützen, freuen wir uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen. In dieser Übersicht finden Sie aktuelle Projekte und Einrichtungen, die Unterstützung suchen.