Von Gott und der Welt

Die Hilfe kommt an!

Die Hilfe kommt an! Nein! Die Hilfe ist schon dort!

16.11.2013
  • Ein Mann, der sein Haus nach dem Taifun Haiyan wiederaufbaut
    Wiederaufbau nach dem Taifun Haiyan auf den Philippinen (Foto: Jens Grossmann)
  • Fischer in Haiyan mit neuen Booten
    Fischerfamilien konnten mit der Wiederaufbauhilfe ihre Boote reparieren, und haben jetzt wieder ein Einkommen.

Das muss laut gesagt werden angesichts der vielen Berichte, die uns aus den Philippinen nach dem verheerenden Tropensturm „Haiyan" erreichen – immer wieder betonen sie, dass die Hilfe erst anläuft, die internationalen Einsatzkräfte erst langsam zu den Opfern vordringen und alles sehr kompliziert und verworren ist. Doch die Hilfe kommt an, ja die Hilfe ist schon vor Ort. Denn Katastrophenhilfe beginnt lange vor der Katastrophe.

Katastrophenhilfe, die erst nach der Katastrophe einsetzen würde, käme zu spät. Die Partnerorganisation der Diakonie-Katastrophenhilfe auf den Philippinen (cdrc-phil.com) baut seit Jahren Lager mit Trinkwasser, Nahrungsmitteln und Zelten, hält Trainings ab, um für den Tag X so gut wie möglich gerüstet zu sein. Dabei wird sie sowohl von der Diakonie als auch der Caritas unterstützt. Mitarbeiter und hunderte Freiwillige sind seit Anfang der Katastrophe, seit mehr als einer Woche, unermüdlich im Einsatz. Martin Kessler von der Diakonie-Katastrophenhilfe berichtet: „Wir bringen den Opfern Lebensmittel, Decken, Planen, Kleidung und Hygiene Sets. Unsere Partner haben diese Dinge bereits vor Ort auf Lager gehabt und können sie nun verteilen."

Doch jetzt sind die Lager leer. Spenden werden dringend gebraucht. Die Hilfe kommt an!

„Von Gott und der Welt“, die Kolumne von Michael Chalupka, erscheint jeden Samstag in der „Krone".

Unterstützen Sie Menschen in Not mit einer Spende!

Die Diakonie Katastrophenhilfe setzt sich weltweit für Menschen in Not ein. Hier finden Sie Informationen zu allen internationalen Nothilfeprojekten der Diakonie.

Diakonie Katastrophenhilfe, „Taifun" Konto: 28711966333, BLZ 20111