Diakonie-Geschichten

In der Rubrik "Diakonie-Geschichten" erzählen MitarbeiterInnen, die in unterschiedlichen Projekten oder Einrichtungen der Diakonie arbeiten, von ihrer täglichen Arbeit.

Das weiße Haus in Washington (Foto: Pixabay)
Von Gott und der Welt

Reich durch Glaube?

Michael Chalupka am 14. Januar 2017

Donald Trump braucht alles im XXL Format. Während bei den Inaugurationsfeiern seiner Vorgänger ein oder zwei Pfarrer ein Gebet sprachen und den Segen für die Amtsführung erbaten, tun das bei Donald Trump gleich sechs Geistliche. mehr

Gemeinsame Mahlzeiten sind Teil der Therapie in der Wohngruppe KAYA.
Das Diakonie Zentrum Spattstraße eröffnet eine zweite Wohngruppe für junge Menschen mit Essstörungen

„Ich habe wieder Kraft zum Leben“

Hannelore Kleiss am 13. Januar 2017

Emma war 17 Jahre alt, als sie die Wohngruppe Kaya in Linz das erste Mal betrat. Die Kaya ist eine sozialtherapeutische Wohngruppe für junge Menschen mit Essstörungen. Die Empfehlung für diese Wohngruppe hat Emma von ihrer Hausärztin erhalten. Seit gut zwei Jahren leidet die Jugendliche an Magersucht. mehr

Im Häferl erhalten Menschen in Not eine kostenlose warme Mahlzeit (Fotografin: Luiza Puiu)
Adressen und Kontaktdaten

Notschlafstellen und Wärmestuben: Freiwillige und (Sach)-Spenden gesucht!

Margit Kubala am 13. Januar 2017

Die Kälte lässt den Andrang von Menschen in Not auf einen warmen Ort und ein warmes Essen ansteigen. Die Diakonie hat Anlaufstellen in Wien und Linz. Freiwillige HelferInnen, Sach- und Geldspenden werden laufend gesucht.mehr

Ein Vater mit seinem Sohn in
Viele Flüchtlinge sind der Kälte schutzlos ausgeliefert

Winterpakete für Flüchtlinge: Unterstützen Sie die Winterhilfe der Diakonie

Gastautor/ in am 11. Januar 2017

Die eisige Winterkälte hat Europa und Teile des Nahen Ostens fest im Griff. Der Winter bringt Flüchtlinge, die oftmals in notdürftig isolierten Unterkünften oder Zelten ausharren, in Lebensgefahr. Um vor Ort helfen zu können, bittet die Diakonie um Spenden für die Winterhilfe. mehr

Die Schwestern Rama und Nour beim Lernen.
Zukunft spenden - Nachhilfe mit Qualität für jugendliche Flüchtlinge

Dem Berufswunsch Ärztin näher kommen

Martina Gasser am 22. Dezember 2016

Rama ist 14 Jahre alt und musste aus Syrien flüchten. Um sich in Österreich eine neue Zukunft aufzubauen und um ihren Traumberuf Ärztin näher zu kommen, lernt die junge Frau regelmäßig im LernQuadrat in Wien-Hietzing für ihre Schulausbildung. Rama ist eine von 10 jugendlichen Flüchtlingen, die durch eine Kooperation...mehr