Antworten in einer hysterisch geführten Auseinandersetzung

Buchtipp - Die Integrationslüge

Antworten in einer hysterisch geführten Auseinandersetzung: Kaum eine Debatte wird so emotional und unsachlich geführt wie die Frage der Integration von "Menschen mit Migrationshintergrund“.

22.12.2013
Cover des Buches "Die Integrationslüge"
Cover des Buches "Die Integrationslüge", Hanser Verlag 2013

Die Autoren zeigen in ihrem fundierten und provokanten Buch: Integration ist eine Frage der sozialen Rangordnung, und das wichtigste Merkmal zur Unterscheidung von Menschen ist Geld. Doch statt über Bildung, Arbeitsmarkt oder Aufstiegschancen diskutieren wir über kulturelle Eigenheiten und Religionszugehörigkeit. Die Autoren liefern Reportagen aus dem Alltag von Menschen, die nach Berlin, Zürich oder Wien gekommen sind und sich weniger mit kulturellen als mit sozialen Problemen konfrontiert sehen.
 

Autoren: Eva Bachinger und Martin Schenk
Hanser Verlag