EmK - Eine mutige Kirche

Erstellt von Michael Chalupka, am 24. September 2016.
Tags: Kolumne - Von Gott und der Welt, Religion, Kirche
Weitersagen:
Klein zu sein, heißt nicht automatisch, sich schwach und hilflos zu fühlen. Die Evangelisch-methodistische Kirche in Österreich (EmK) legt davon beredt Zeugnis ab.
Amtseinführung von Superintendent  Stefan Schröckenfuchs
Amtseinführung von Superintendent Stefan Schröckenfuchs (Foto: EMK)
Klein zu sein, heißt nicht automatisch, sich schwach und hilflos zu fühlen. Die Evangelisch-methodistische Kirche in Österreich (EmK) legt davon beredt Zeugnis ab.
Amtseinführung von Superintendent  Stefan Schröckenfuchs
Amtseinführung von Superintendent Stefan Schröckenfuchs (Foto: EMK)

Während sie nur 1500 Mitglieder zählt, zählt sie zugleich zu den wichtigen Akteuren in der Ökumene und in der sozialen Landschaft Österreichs. Am letzten Sonntag wurde der neue Superintendent der EmK, Stefan Schröckenfuchs, in sein Amt eingeführt.

„Eine mutige Kirche (EmK)“, wünsche er sich, betonte er in seiner Antrittspredigt. Als Superintendent will Schröckenfuchs vor allem Menschen ermutigen, „frei und eigenverantwortlich zu leben“ und gegen den gesellschaftlichen Strom zu schwimmen – auch wenn es „manchen lieber wäre, wenn Christinnen und Christen sich darauf beschränken, in ihren Kirchen zu sitzen, anstatt sich mit unbequemen Forderungen nach Solidarität und Gerechtigkeit oder dem Einsatz für Flüchtlinge und andere Benachteiligte einzumischen“.

Alles, was dir vor die Hände kommt, es zu tun mit deiner Kraft, das tu.

Mutig sein und sich in das Leben der Gemeinschaft einbringen. Das war der Grundton der Predigt. Was gänzlich fehlte, war der ängstliche Jammerton, der sich oft allzu schnell einstellt. Kein „Was können wir denn schon tun, wir sind doch nur so wenige!“ war zu hören. Lothar Pöll, der Vorgänger von Stefan Schröckenfuchs im Amt des Superintendenten, gab ihm einen Bibelvers mit auf seinen Weg: „Alles, was dir vor die Hände kommt, es zu tun mit deiner Kraft, das tu.“ Kein schlechtes Motto - nicht nur für Kirchenmenschen.

"Von Gott und der Welt", die Kolumne von Michael Chalupka, erscheint jeden Samstag in der "Krone". Alle Kolumnen von Direktor Michael Chalupka finden Sie hier