Bildung für alle

Bildung ist kein Wundermittel. Lehrer können nicht zaubern.

Und die Welt wird nicht besser, nur weil wir gebildeter werden. Und doch geht es bei Bildung nicht allein darum, mehr zu wissen, sondern auch darum, die Welt zu verbessern.

15.09.2015
Blick durch ein Fenster in ein Klassenzimmer (Foto: Diakonie)
Wer bei den Chancen der Kinder spart, spart ihre Zukunft ein. (Foto: Diakonie)

Es geht nicht um mehr, aber auch nicht um weniger. - Die Welt kann das brauchen.

Heute nicht weniger als früher. Der evangelische Bischof und Pädagoge Jan Amos Comenius hat sich die Verbesserung der Welt zur Aufgabe gemacht. Sein Leitgedanke „Omnes, omnia, omnino excoli - alle alles allumfassend (oder in jeder Weise) zu lehren“, bringt seine Gedankenwelt auf den Punkt:

Alle sollen, je nach ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten, an allem teilhaben können (..). Viele seiner Grundprinzipien, wie gewaltfreie Bildung, Selbständigkeit oder Anschaulichkeit haben heute noch ihre Gültigkeit. - Unser Bildungssystem hat den Leitgedanken von Comenius immer noch nicht eingelöst:

Die Welt wird nicht verbessert, sondern sie wird so wie sie ist fortgeschrieben. Nicht allen wird alles allumfassend auf ihre Weise gelehrt, sondern vieles wird immer noch separat und separiert, in segregierter Weise vermittelt. Die soziale Herkunft bestimmt immer noch die Zukunft des Bildungserfolgs. Vieles wird an die Eltern delegiert. Es ist entscheidend, wie sie unterstützen können. Kinder werden auf ihrem Bildungsweg früh getrennt, und die soziale Zusammensetzung des Wohnorts setzt sich in den Klassenzimmern fort.

Weiterlesen:

NEUSTART SCHULE lud am 15.9.2015 Partner und ausgewählte Gäste zum Bildungsgipfel „Schule neu starten“ und präsentierte als Ergebnis jene Forderungen, die es für eine erfolgreiche Reform der Schulorganisation in Österreich braucht.
Gemeinsam mit über 20 Partnern und Unterstützern haben wir konkrete Erwartungen an die politisch Verantwortlichen formuliert und längst überfällige Bildungsreformen eingefordert.
(Zur Presseinformation)