Roberta Rastl-Kircher

Porträtfoto Roberta Rastl-Kircher

Roberta Rastl-Kircher ist verantwortlich für die Medien-Arbeit in der Diakonie und sieht ihre Aufgabe in der Vermittlung der sozialen Themen.

Davor war sie in der Entwicklungszusammenarbeit - u.a. auch im Projekteinsatz in Brasilien - und in einer Frauenorganisation im Themenfeld Frauen und Arbeitsmarkt/Politik tätig. 

Im Blog der Diakonie gibt sie Einblicke in die konkrete Arbeit der Diakonie. (zum Twitter-Kanal)

Beiträge

Mütter und Babies am gedeckten Frühstückstisch im Diakonie Zentrum Spattstraße
Damit Mama-Sein gelingt
22.11.2016

Beim Mum&Baby-Treff haben Mütter die Möglichkeit, die Fragen zu stellen, die ihnen unter den Nägeln brennen und sich bei einem gemeinsamen Frühstück mit anderen Müttern auszutauschen und mit den Kindern zu spielen.

Ein Mann liest das Buch, mit dem Buchcover vor dem Gesicht
13 Sozialreportagen, die Menschen eine Stimme geben, die keine Lobby haben.
06.10.2016

13 Sozialreportagen, die Menschen eine Stimme geben, die keine Lobby haben. Von Uwe Mauch

Köchinnen im Libanon versorgen Familien mit warmen Mahlzeiten
Kochen für die Gemeinschaft
08.09.2016

Gestern Abend nahmen Ruba Khoury und Joyce Barakat – Kolleginnen der Diakonie Katastrophenhilfe aus dem Libanon – den Intercultural Achievement Award vom österreichischen Außenminsiterium entgegen. Der Preis zeichnet das Projekt „Kochen für die Gemeinschaft“ aus, das mit Unterstützung der Diakonie Katastrophenhilfe betrieben wird.

Porträtfoto von Abdi
„Im BACH Bildungszentrum habe ich alle wichtigen Grundlagen für meine gute Integration mitbekommen“
01.06.2016

Abdi stammt aus Somalia, aus einer kleinen Stadt die seit vielen Jahren von der Al-Shabaab Miliz bedroht ist. Auch Abdi sollte von ihnen rekrutiert werden und für den somalischen Al-Qaida Ableger kämpfen. Bevor dies wahr wurde, sorgten Abdis Eltern dafür, dass er entkommen konnte und vertrauten ihn einem Schlepper an.

Porträtfoto von Ramez
Auf die richtige Unterstützung beim Lernen kommt es an
18.05.2016

Ramez ist ein zielstrebiger junger Mann. Nach einer langen Reise, wie er sagt, ist er 2011 nach Österreich gekommen. Seine älteren Geschwister hat es auf der Flucht in andere europäische Länder verschlagen. Seine Eltern mit den jüngeren Geschwistern leben im Iran.

Ein älteres Ehepaar in ihrem Garten, wo jetzt viel weniger wächst als vor dem Hochwasser
Bosa und Velimir Andric und seine 84jährige Mutter wurden von ihren Söhnen mit dem Boot aus dem 1.Stock ihres Hauses befreit.
13.05.2016

"Die Erde ist jetzt viel härter als früher. Kartoffeln haben hier keine Chance, und auch das Gemüse gedeiht nur teilweise."

Eine Kreidenzeichnung auf einer Schultafel (Foto: Fotolia/Mark Yuill)
Arbeit mit autistischen Kindern in der Schule
29.03.2016

Kinder und Jugendliche mit Autismus oder Autismus-Spektrum-Störungen sind alle unterschiedlich und einzigartig. Sobald man dies verstanden hat, ist bereits ein großer Schritt geschehen, um sie verstehen zu können.

Kinder beim Lernen
Erfahrungsbericht einer Lehrerin
28.03.2016

Gemeinsam mit Fritz hat die ganze Klasse viel gelernt. Ein Erfahrungsbericht seiner Lehrerin, Sandra Gruber aus dem Evangelischen Gymnasium Donaustadt in Wien.

Julian Messner ist einer der Preisträger des Ohrenschmaus - hier bei der Preisverleihung
Der Literatur-Wettbewerb für Menschen mit Behinderung geht wieder los
19.03.2016

Der Literaturwettbewerb Ohrenschmaus prämiert seit mittlerweile acht Jahren literarische Texte von Menschen mit Lernbehinderung. Jetzt könnt ihr wieder mitmachen!

Kind mit Assistierende Technologie
Recht auf Kommunikation. Niemand ist sprachlos!
15.02.2016

Mehr als 630.000 Menschen in Österreich leben mit Behinderungen – fast jeder Zehnte davon ist in der Fähigkeit zu sprechen beeinträchtigt. Dank des VERBUND-Empowerment Fund der Diakonie können wir rund 100 Betroffene im Jahr in der Anschaffung von Sprechhilfsmitteln finanziell unterstützten. 

Seiten