Hannelore Kleiss

Porträtfoto Hannelore Kleiss

Hannelore Kleiss leitet den Bereich Kommunikation & PR im Diakonie Zentrum Spattstraße. Davor war sie viele Jahre in der Sozialarbeit und im Sozialmanagement tätig.

Das „Dasein für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene“ ist die zentrale Aufgabe des Diakonie Zentrums in Linz, - Tag für Tag und Jahr für Jahr. Im Diakonie Blog macht sie die vielfältigen Formen dieses selbstverständlichen Daseins sichtbar.

Beiträge

Gruppenbild mit Irene Böhm (Schulassistentin), Wolfgang Böhm (Pädagoge), Martina Mülheimer (Schulassistentin)
Eine entwicklungsfördernde Beziehung ist der Schlüssel zum Lernen.
06.03.2017

An der Neuen Mittelschule in Vöcklabruck engagieren sich ein Lehrer und zwei Schulassistentinnen besonders für schwierige Kinder, indem sie mit „Bindungsgeleiteten Interventionen“ arbeiten. Erste Erfolge zeigen sich, wenngleich sie für diese Arbeit einen langen Atem brauchen.

Eine junge Frau trägt einen Teller mit Essen (Foto: Diakonie Zentrum Spattstraße)
Wohngruppe für junge Menschen mit Essstörungen
13.01.2017

Emma leidet seit zwei Jahren an Magersucht. Mit 17 zog sie in die Wohngruppe Kaya, um einen Weg aus der Essstörung zu finden.

Wolfgang Zinganell und Birgit Hansl
Professionelles Handeln in Gewaltsituationen
18.04.2016

Die Abkürzung P.A.R.T.® steht für "Professionelles Handeln in Gewaltsituationen". Sozialpädagoge Wolfgang Zinganell ist Trainer des Präventions-Programms P.A.R.T.® im Diakonie Zentrum Spattstraße. Er schult MitarbeiterInnen darin, Gewaltsituationen im Vorfeld zu erkennen und zu vermeiden.

Team des Diakonie Zentrum Spattstraße macht auf Autismus aufmerksam
Hilfe für Kinder mit Autismus
29.03.2016

Andrea Leonhartsberger und Carmen Aichern vom Diakonie Zentrum Spattstraße unterstützen Kinder mit Autismus.

Leon übt sich im Bouldern
Inklusion im Kindergarten
01.02.2016

Im frisch renovierten „Bewegungskindergarten“ des Diakonie Zentrums Spattstraße wird spielerisches Lernen und Inklusion groß geschrieben.

Schulassistentin mit 2 Kindern bei der Arbeit
25 Jahre Assistenz von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Bedürfnissen
06.12.2015

Vor 25 Jahren war es noch nicht selbstverständlich, dass Kinder mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen in ihrem Schulsprengel am Unterricht teilnehmen konnten. Oft mussten sie sich sogar von ihrer Familie trennen und im Internat wohnen, weil sie nur spezielle Schulen besuchen konnten.

Junge Frau bereitet einen Gemüseteller zu
5 Jahre Wohngruppe Kaya für Mädchen und junge Frauen mit Essstörungen
30.07.2015

Das Angebot der "Wohngruppe Kaya" ist einzigartig in Österreich. Seit der Gründung 2010 konnten 40 Frauen auf ihrem Weg aus einer Essstörung begleitet werden. Eine von ihnen ist Anja.

Ein Kleinkind in der spielerischen Frühförderung
Frühförderung durch das Diakonie Zentrum Spattstraße
28.05.2015

„Wir dachten, der Boden unter unseren Füßen würde uns weggezogen,“ erzählen Thomas und Gerda, Eltern von Daniel, einem Kind mit Cerebralparese. „Anfangs sind alle unsere Gedanken um die Behinderung gekreist: „Warum gerade unser Kind? Haben wir etwas falsch gemacht? Was wird aus ihm, wenn er erwachsen ist? Wie können wir ihn unterstützen? Wo erhalten wir selber Hilfe?“

Daumen hoch, Daumen runter
Nachlese zum Fachsymposium des Diakonie Zentrum Spattstraße
11.03.2015

Auf die richtige Haltung kommt es an, das leuchtet allen ein, die in der pädagogischen oder therapeutischen Arbeit tätig sind. Was aber genau darunter verstanden wird, wirft überraschend viele Fragen auf.