Christoph Riedl

Christoph Riedl ©Nadja Meister

Christoph Riedl ist Experte für Asyl, Integration und Menschenrechte der Diakonie. Er war 20 Jahre im Diakonie Flüchtlingsdienst tätig, 13 Jahre davon als Geschäftsführer. Seit Mai 2016 hat Christoph Riedl die Aufgabe der Vernetzung aller Flüchtlingshilfe Einrichtungen der Diakonie in Österreich übernommen.

Kontakt:
E-Mail: christoph.riedl@diakonie.at
Twitter: twitter.com/christoph_riedl

Blogbeiträge von Christoph Riedl

September 2015 - An der österreichischen Grenze in Nickelsdorf (Bild: Nadja Meister)
Bahnbrechende Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes

Dublin Abschiebungen nach Kroatien rechtswidrig!

Christoph Riedl am 29. November 2016

Der Verwaltungsgerichtshof hat jetzt entschieden, dass bis zur Antwort des EUGH keine Dublin Entscheidungen mehr fallen dürfen, wenn unklar ist, ob die Flüchtlinge legal eingereist sind.mehr

Eine Fernbedienung, die am Tisch liegt  (Foto Pixabay)
Faktencheck

Wie bitte, Herr Minister?

Christoph Riedl am 28. Oktober 2016

Innenminister Sobotka hat sich am 17. Oktober einer Pro und Contra Diskussion auf Puls4 gestellt. Ich habe mir seine Aussagen genauer angeschaut und diese einer Analyse unterzogen!

mehr

Familie auf dem Weg in die Sicherheit_Nickelsdorf_Österreich
Stellungnahme der Diakonie zur Notverordnung

Notverordnung ohne Not

Christoph Riedl am 5. Oktober 2016

Österreich ist kein Land in dem auch nur in irgendeiner Form ein Notstand herrscht. Maximal ein ordentlicher Begründungsnotstand für eine Notverordnung.mehr

geflüchtete Familie bei der Ankunft in einem Flüchtlingslager
Österreich beendet seine Asyltradition

Not, Mars und Vatikan

Christoph Riedl am 8. September 2016

Nun soll also die Notverordnung scharf gemacht werden. Damit die Regierung nur noch auf den Knopf drücken muss, um das Asylrecht in Österreich außer Kraft zu setzen.

mehr

Jugendliche im BACH Bildungszentrum ©Diakonie Flüchtlingsdienst/Nadja Meister
Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind Kinder wie alle anderen Kinder auch

Halbe Kinder gibt es nicht

Christoph Riedl am 1. Juni 2016

Entsprechende Kleidung, gesunde Ernährung, eine sinnvolle Freizeitgestaltung, Zugang zu Bildung und Ausbildung.

Im Unterschied zu allen anderen Kindern in Österreich bekommen Flüchtlingskinder das alles nicht, oder nur halb, so als wären...mehr